Ende des Jahres soll Umgehung fertig sein

Foto: Deges

Die Arbeiten an der Ortsumgehung Kallmerode kommen gut voran, sodass die Deges weiter von einer Verkehrsfreigabe Ende dieses Jahres 2022 ausgeht.

Die Trassenführung von Leinefelde in Richtung Dingelstädt. Foto: DEGES/Hajo Dietz

An der Anschlussstelle Leinefelde läuft weiter der Bau der Brücke, die später den Verkehr auf der künftigen Landesstraße 3080 (heutige B 247) über die neue Ortsumgehung führen wird. Derzeit wird dort die Brückenabdichtung hergestellt, die die tragende Konstruktion vor eindringendem Wasser schützt. In Kürze erfolgt die Herstellung der Gussasphaltschicht. Am bestehenden Brückenbauwerk im Zuge der L 3080 über die Ohne, welches beidseitig verbreitert wird, sind die Betonarbeiten abgeschlossen. In Kürze beginnt auf dem Bauwerk die Montage der Fahrzeugrückhaltesysteme und Geländer.

In Bezug auf den Streckenbau werden im gesamten Trassenbereich nach und nach die restlichen Asphaltschichten eingebaut sowie Rand- und Seitenbereiche fertiggestellt. Dies umfasst unter anderem die Profilierung von Mulden und Gräben und die Herstellung von Banketten. Außerdem erfolgen noch Arbeiten am Wildschutzzaun sowie an den Fledermausüberflughilfen.

Print Friendly, PDF & Email