Wohnmobil durch Feuer zerstört

Auf der Straße zwischen Mengelrode und Schachtebich brannte heute Morgen ein als
Wohnmobil genutzter Kleintransporter. Um 9:08 Uhr war die Feuerwehr Heiligenstadt gemeinsam mit den Feuerwehren der Gemeinde Hohes Kreuz alarmiert worden. Eine weit sichtbare Rauchwolke wies den Einsatzkräften den Weg zur Brandstelle.

Als die Feuerwehr eintraf, stand das Fahrzeug bereits vollständig in Flammen. Personen befanden sich nicht mehr darin; auch gab es keine Verletzten. Eine Gasflasche hatte der Fahrer noch vor Eintreffen der Feuerwehr aus dem Fahrzeug geborgen, sodass hiervon keine Gefahr für die Einsatzkräfte ausging. Insgesamt vier mit Atemschutz ausgerüstete Feuerwehrleute löschten das brennende Wohnmobil mit zwei Strahlrohren.

5.000 Liter Wasser kamen dabei zum Einsatz. Um an Glutnester zu gelangen, musste
die Inneneinrichtung des Fahrzeuges entfernt werden. Eine Stunde nach Alarmierung konnte der Einsatzleiter „Feuer aus“ melden. Die Feuerwehr Heiligenstadt unterstützte vor Ort mit zwei Löschfahrzeugen, dem Einsatzleitwagen sowie einem Logistikfahrzeug.
Thomas Müller
Bilder: Feuerwehr Heiligenstadt