Verleih von Thüringer Ehrenbriefen

Seit 2005 werden anlässlich des Internationalen Tages des Ehrenamts verdiente Thüringerinnen und Thüringer mit dem Ehrenbrief des Freistaats Thüringen geehrt. Am morgigen Freitag, 26. November 2021, wird Ministerpräsident Ramelow 14 Bürgerinnen und Bürger, die sich seit langem in ganz unterschiedlichen Bereichen – im Sozialen, Politischen oder Gesellschaftlichen – im Freistaat engagieren, auszeichnen. Aus dem Eichsfeld wird Thomas Rothensee aus Bischofferode ausgezeichnet.

 Ministerpräsident Ramelow sagte vorab: „Ich möchte allen ehrenamtlich engagierten Menschen in Thüringen meinen persönlichen Dank aussprechen. Ihr Einsatz für die Allgemeinheit nötigt mir großen Respekt ab. Dort, wo Einzelpersonen oder Gruppen freiwillig und unentgeltlich Arbeit leisten, entsteht ein ganz besonders wertvolles und zugleich zerbrechliches gesellschaftliches Gut.

Wertvoll deshalb, weil nicht nur die Menschen profitieren, denen das Engagement zuvorderst gilt. Ehrenamtliches Engagement bietet darüber hinaus vielfältige Möglichkeiten, die eigenen Interessen auszuleben, Fähigkeiten zu entwickeln und bringt nicht zuletzt jede Menge Spaß. Wir dürfen allerdings nie aus den Augen verlieren, was ehrenamtliche Arbeit leisten kann und wo ihre Grenzen liegen.“

Die Verleihung findet coronakonform in mehreren Kleingruppen statt.