„Traumhafte Wanderregion“

Bernhard Elsler wurde als Wanderwegewart der Stadt Duderstadt für drei weitere Jahre berufen. Bereits seit 1975 hegt und pflegt Bernhard Elsler ehrenamtlich und aus Passion die Wanderwege vor seiner Haustür. Der 86-Jährige hat sich allerdings schon seit geraumer Zeit insbesondere der Pflege der Wanderroute über den alten Kolonnenweg – rund um das West-Östliche-Tor – verschrieben.

Um die, seiner Ansicht nach, traumhafte Wanderregion inmitten des Naturschutzgebiets mit Blick auf Harz und ‚Goldene Mark’“ Instand zu halten, habe er auch keine Kosten und Mühen gescheut. Für so viel Einsatz wurde er vergangene Woche von Bürgermeister Thorsten Feike erneut offiziell zum Duderstädter Wanderwegewart bestimmt. Sein Kollege im Ehrenamt, Bernhard Köhler, betont, dass „die zeitintensive Arbeit zwar Elslers größtes Hobby ist“, jedoch nicht selbstverständlich sei und freut sich daher sehr über seine erneute amtliche Ernennung.

Beide Wegewarte sind sich zudem einig, dass Kernstadt und Ortsteile noch ein paar helfende Hände gebrauchen können, wenn es darum geht, die regionalen Naturpfade auf Vordermann zu bringen beziehungsweise in Schuss zu halten: „Bestenfalls sogar ein Wanderwegewart pro Ortsteil.“ Des Weiteren wurde am Rande des feierlichen Termins angeregt, die bestehenden Wanderwege auch für Radwanderer auszubauen, da sich der Fahrradtourismus in unserer Region merklich erhöhe, wusste Köhler noch zu berichten.