Tablet entsorgt, Daten nicht gelöscht – Betrüger greift zu

Mit einem von seinem Besitzer im Elektronikschrottcontainer eines Fachgeschäftes entsorgten Tablet, hat ein Duderstädter nach bisherigen Ermittlungen kürzlich unberechtigt und unter falschem Namen einen Elektronikartikel im Internet bestellt. Hierfür nutzte der Tatverdächtige den E-Mail-Account des ursprünglichen Eigentümers. Möglich war dies, weil die Daten auf dem Tablet vor der Entsorgung nicht gelöscht und zudem auch die Passwörter für den E-Mail-Account und das Online-Bezahlen (paypal) noch hinterlegt waren.

Der mutmaßliche Warenbetrüger musste also nur das Tablet anschalten und konnte loslegen, d.h. mit fremden Accounts einen Online-Einkauf tätigen.

Der Geschädigte konnte der Polizei Duderstadt Informationen zur geplanten
Auslieferung der bestellten Ware geben. Die Beamten verfolgten die Spur,
ermittelten in diesem Zuge den dringend Tatverdächtigen und erlangten auch das
alte Tablet zurück.

Tipps von der Polizei zur sicheren Entsorgung

Der aktuelle Fall führt deutlich vor Augen, wie wichtig die richtige und sichere
Entsorgung von Datenträgern aller Art ist. Nicht nur Festplatten, sondern alle
technischen Geräte mit Speichermedien, z. B. alte Tablets, PCs, Laptops,
Smartphones, USB-Sticks, Speicherkarten, Spielekonsolen, sollten vor Verkauf
oder Abgabe in die Verwertung/den Müll sicher gelöscht werden. Hierfür ist eine
Spezialsoftware notwendig, welche jedoch auch kostenlos im Internet erhältlich
ist.

„Ein Maximum an Sicherheit bietet übrigens die physische Vernichtung des
Speichermediums, aus Ersparnisgründen in Privathaushalten eher selten
praktiziert. Ein alter PC kann auch ohne Festplatte verkauft werden und bei
Entsorgung als Elektronikschrott sollte die Festplatte immer entfernt werden –
dann können Daten nicht in fremde Hände gelangen“, empfiehlt
Kriminalhauptkommissar Oliver Knabe, Leiter des Kriminalermittlungsdienstes der
Polizei in Duderstadt.

Weitere Informationen zu diesem speziellen Thema enthält ein unter Beteiligung
der Task Force Cybercrime der Polizeiinspektion Göttingen entstandener Beitrag
des Wirtschaftsmagazins „Plusminus“.

„Datenleck: Ungelöschte Festplatten auf ebay Kleinanzeigen“ wurde am 30.06.21, 21.45 Uhr, ausgestrahlt. In der Mediathek ist die Sendung noch zu finden. https://www.ardmediathek.de/sendung/plusminus/Y3
JpZDovL2Rhc2Vyc3RlLmRlL3BsdXNtaW51cw/).

Dieser Beitrag wurde unter Polizeiberichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.