Sommerfest im Tierheim

Im letzen Jahr musste auf Grund der Pandemie das Sommerfest ausfallen. Um so mehr hat sich das Team vom Tierheim gefreut, in diesem Jahr, wenn auch in kleinerem Rahmen, wieder ein Fest feiern zu können. Trotz der kühlen Witterung waren doch viele Tierfreunde in das Tierheim gekommen.

Für uns Tierheimmitarbeiter ist es immer eine ganz besondere Freude, wenn viele unserer ehemaligen tierischen „Bewohner“ den Weg zu uns mit ihren neuen Familien finden. So konnten wir auch diesmal viele unserer ehemaligen Schützlinge begrüßen. Auf unsere Gäste wartete ein Flohmarkt mit vielen schönen Sachen. Bei selbstgebackenem Kuchen,  frischen heißen Waffeln und Kaffee genossen unsere Gäste und wir ein paar schöne Stunden. Ganz herzlich bedanken möchten wir uns, auch im Namen unsere Tiere, für die zahlreichen  Spenden.
 
Aus aktuellem Anlass möchten wir hier auch von zwei, für uns unfassbaren Vorkommnissen berichten. In der letzten Woche wurden kleine Katzenbabies in einer Mülltonne „entsorgt“.
Glücklicherweise wurde ihr klägliches miauen gehört und die Kleinen konnten gerettet werden.
Auf einem Parkplatz  in einem anderen Eichsfelddorf wurden diese beiden, ca. 3 Wochen alten, Kätzchen ausgesetzt. Auch sie hatten großes Glück und wurden von tierlieben Menschen in unser Tierheim gebracht. Hier werden sie von unseren Mitarbeitern liebevoll umsorgt und „aufgepäppelt“.
Es ist für uns einfach nicht nachvollziehbar, wie Menschen so hilflose Wesen wie Müll entsorgen können! Diese Katzen sind keine Wildtiere. Sie sind auf die Hilfe und Zuwendung von uns Menschen angewiesen. Wissenschaftliche Studien belegen außerdem, dass Menschen die zu Tieren grausam sind, auch zu anderen Taten fähig sind!!!
 
Nehmt Euch aller Tiere an, wo Ihr sie leiden seht, wo ein Unrecht an ihnen verübt wird!
Setzt Euch über Schimpf und Spott hinweg, den ihr dafür erdulden müsst.
(Franz Frank, dt.Maler und Graphiker) 
 
Eva-Maria Schneider und  Karin Ziegler