Schafbock „ließ“ Schafe frei

Zehn Schafe grasten am Dienstagmittag auf einer Wiese neben der Bundesstraße 4 zwischen Nordhausen und Sondershausen. Eigentlich nichts Ungewöhnliches, aber sie grasten außerhalb ihrer umzäunten Weide. Ein Schafbock hatte sich im Elektrozaun verhakt und den Zaun niedergedrückt. Das nutzten die anderen Herdenmitglieder zur Flucht. Die alarmierten Polizisten befreiten den Bock, der glücklicherweise keinen Schaden davontrug. Der Besitzer der Tiere konnte ausfindig gemacht werden. Er flickte den Zaun und trieb die ausgerissenen Tiere zurück in die Umzäunung.