Mit knapp drei Promille gegen Baum geprallt

Ebenfalls am Samstag kam es in der Ortslage Marth zu einem Verkehrsunfall eines Radfahrers. Das Pedelec war auf einer abschüssigen Schotterstraße ins Rutschen gekommen und gegen einen Baum geprallt. Dabei zog der Fahrer sich eine stark blutende Kopfwunde zu. Durch einen Anwohner wurde erste Hilfe geleistet und der Rettungsdienst verständigt. Von diesem wollte sich der Verletzte jedoch nicht behandeln lassen. Durch die hinzugerufenen Beamten wurde starker Alkoholgeruch festgestellt. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,93 Promille. Gegen den Radfahrer wird nun ein Strafverfahren eingeleitet, eine Blutentnahme wurde ebenfalls durchgeführt.

Print Friendly, PDF & Email