LKW im Kalksteinbruch umgekippt

Geisleden. Beim Abladen von Erdaushub kam es heute Morgen im Kalksteinbruch zu einem Unfall. Als ein 61-jähriger Lasterfahrer seinen Aushub entladen wollte, blieb ein Teil der Erde in der Kippmulde hängen. Der Mann musste die Mulde weiter ankippen, wodurch plötzlich das Fahrzeug zur Seite fiel. Der Fahrer wurde glücklicherweise nur leicht verletzt und konnte von den Rettungskräften aus seinem Führerhaus befreit werden. Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr kümmerten sich um die auslaufenden Betriebsstoffe. Zur Unfallursache ermittelt nun das Amt für Arbeitsschutz. Möglicherweise hatte die frisch aufgeschüttete Entladestelle noch nicht die erforderliche Tragfestigkeit für die Kipplaster.