Kostenloses Online-Seminar

Der Strom- und Gasmarkt befindet sich im Ausnahmezustand. Verbraucher werden mit extrem hohen Preisen, Lieferstopps und Kündigungen durch ihren Energieversorger konfrontiert. Was ist in der aktuellen Situation zulässig? Wogegen können sich Betroffene wehren? Diese Fragen beantwortet Claudia Kreft von der Verbraucherzentrale Thüringen am Mittwoch, dem 23. Februar, von 18.30 bis 20 Uhr in einem kostenlosen Online-Seminar. „Auch wenn der Beschaffungspreis für Energie auf dem Großmarkt explodiert, darf das kein Grund sein, Kundenrechte zu ignorieren“, sagt die Expertin für Energierecht. Die Juristin erläutert, welche Rechte Kunden haben und wie sie ihre Ansprüche durchsetzen. Fragen können gerne über den Chat gestellt werden. Die Teilnahme ist auch anonym möglich. Anmeldung unter: www.vzth.de/veranstaltungen.

Print Friendly, PDF & Email