Berauschtes Paar mit Wahnvorstellungen sorgt für Polizeieinsatz

Am Sonntagnachmittag erhielt die Polizei einen Hilferuf aus Birkenfelde. Dort war auf dem Gelände des Altenheimes ein 40 Jahre alter Mann und seine 33 jährige Freundin aufgefallen, wie sie wild umhersprangen und offenbar den Teufel austreiben wollten. Als die Polizei vor Ort ankam, war das Paar wieder weg, konnte aber im Dorf angetroffen werden.

Der 40jährige hatte keinen Führerschein, er und seine Freundin standen unter Drogen. Das polizeiliche Prozedere begann, das Paar konnte aber wieder nach Hause. Gegen den 40jährigen gab es aber eine Anzeige. Doch es kam noch eine Fortsetzung.

In der Nacht zum Montag rief die Mutter der 33jährigen an, da ihre Tochter und ihr Freund in der Wohnung in Heiligenstadt ihren Wahnvorstellungen freien Lauf gaben und die Mutter sich bedroht fühlte. Schließlich wurde der 40jährige der Wohnung verwiesen für eine bestimmte Zeit. Die 33jährige hatte eine Verletzung am Arm und wurde ins Krankenhaus gebracht. Nach Polizeiangaben war sie kaum zu bändigen, deshalb musste die Polizei Pfefferspray einsetzen.

Dieser Beitrag wurde unter Polizeiberichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.