23. Eichsfelder Wandertag

Bernterode ist startklar für den 23. Eichsfelder Wandertag. Foto: J. Bötticher

Die Vorbereitungen für den 23. Eichsfelder Wandertag laufen auf Hochtouren. Dieses Jahr kann der SV Bernterode e.V. Abteilung Wandern sein 25jähriges Jubiläum feiern und richtet deshalb am 22. Mai 2022 den 23. Eichsfelder Wandertag aus, der auch gleichzeitig der 15. Volks- und Familienwandertag in Bernterode ist.


Schon 2020 haben die Wanderfreunde Bernterode die längste Bank Thüringens (26,61 m) mit Tisch gebaut und über 50 Bänke an schönen aussichtsreichen Stellen aufgestellt. „Bereits 2011/12 errichteten die örtlichen Vereine eine große Schutzhütte mit 150 Sitzplätzen, die den Wanderern zur Verfügung steht“, wie Abteilungsleiter Joachim
Bötticher berichtet.

Drei gut ausgeschilderte Routen stehen am 23. Eichsfelder Wandertag zur Auswahl: eine familienfreundliche und kinderwagentaugliche blaue Route (ca. 5 km), eine abwechslungsreiche gelbe Route (ca. 7,5 km) mit Blick auf das Ohmgebirge die Harburg oder den Hubenberg und eine anspruchsvollere rote Route (ca. 12 km) mit vielen schönen Aussichten auf die Eichsfelder Pforte, die Bleicheröder Berge, den Eichsfelder Kessel und den Dün.


An den Aussichtspunkten Tunnelblick, Lohberg, Dachsberg, Rehunger Stieg und Hagenberg stehen Schautafeln mit Erklärungen zur Umgebung. Verpflegungspunkte befinden sich an der Langen Bank und bei der Schutzhütte. Gestartet wird von 08.30 bis 10.30 Uhr vom Festplatz (Sportplatz, Ortseingang von der B80 aus).

Die Anmeldung für alle Wanderer am Wandertag wird am Sportlerhaus sein. Dort bekommt jeder eine Starturkunde. Das Startgeld beträgt für Erwachsene 2,00 €, Kinder unter 18 Jahre sind frei, sollten aber mit angemeldet werden, damit auch der jüngste Wanderer ermittelt werden kann. Alle angemeldeten Vereine bekommen eine Urkunde und eine Erinnerungstafel.

Ab 11:00 Uhr spielen die „Eichsfeldmusikanten“ im Festzelt auf. Die Siegerehrung wird gegen 13:30 Uhr stattfinden. Hier werden die teilnehmerstärksten Wandergruppen, älteste und jüngste Teilnehmer und die am weitesten angereiste Wanderer geehrt.
Parkplätze werden durch die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr zugewiesen. Es werden alle Gäste gebeten, sich an die Anweisungen der Feuerwehr zu halten.

Print Friendly, PDF & Email