Wurstscheibe rettet Katze

 

Als eine Polizistin und ihr Kollege der Autobahnpolizeistation Nord bei einer Streifenfahrt über den Parkplatz Kesselberg an der A 38 fuhren, entdeckten sie am Samstagabend eine junge Katze, die unter den geparkten Lkw herumstreunte. Foto: Polizei

Einfach so ließ sich das sechs-Monate alte Kätzchen nicht einfangen. Die Beamtin musste schon tief in die Brotdose greifen und opferte von ihrem Pausenbrot den Mortadella-Belag. Das überzeugte das herrenlose Tier, nach dem Motto: In der Not schmeckt die Wurst auch ohne Brot. Es ließ sich mit dem Mortadella-Imbiss füttern. Und während die Katze nach dem Aufschnitt schnappte, konnte der Polizist das Kätzchen fangen. Es wurde dann weg vom Autobahnparkplatz in eine sichere Umgebung gebracht. Das Tierheim in Nordhausen nahm den kleinen Streuner auf.

Print Friendly, PDF & Email