Worbiser Wipperfest abgesagt

Enntenrennen wird es in diesem Jahr nicht geben. Foto: René Weißbach

Worbis. Strenge Corona-Verordnungen machen Durchführung unmöglich. Wegen der auch weiterhin gültigen Einschränkungen rund um die Corona-Pandemie und stetig steigender Infektionszahlen haben sich Ortsteilrat, Werbegemeinschaft und Stadt schweren Herzens dazu entschlossen, das Worbiser Wipperfest, ursprünglich geplant vom 17. bis 19.9.2021, abzusagen. 

„Wir hätten aufgrund der Abstands- und Hygieneregeln leider nur eine kleine Anzahl an Gästen bei uns begrüßen dürfen und den Bereich zudem auch noch einzäunen müssen“, bedauert Ortsteilbürgermeister Thomas Rehbein die gemeinsame Entscheidung. 

Das Wipperfest erstreckt sich normalerweise über die komplette Innenstadt und zieht alljährlich Tausende Besucher aus dem gesamten Eichsfeld an. Händler, Schausteller, Vereine und Gastronomen laden zum Flanieren, Stöbern und Verweilen ein. Höhepunkt sind jedes Mal die beliebten Wipperspiele mit Entenrennen und Balancierwettbewerb, bei denen es am Untertor dichtes Gedränge gibt. All dies sei unter den aktuellen Umständen einfach nicht realisierbar. 

„Wir wollen ein Stadtfest für alle Bürgerinnen und Bürger sowie die vielen Gäste aus dem Umland“, so Rehbein. Die Hoffnung der Organisatoren auf ein Stück Normalität und lockerere Regeln bei Großveranstaltungen liegt nun im kommenden Jahr.