Worbiser Handball vom Wochenende

Spielberichte – Abteilung Handball in Worbis, 07./08.05.2022

  1. Spieltag Regionsliga Südniedersachsen Männer
    SV Einheit 1875 Worbis – VSSG Sudershausen 25:24 (10:10)
    Samstag, 07.05.2022 20:00 Uhr

Worbis mit (Tore/davon 7m-Tore): Tomalka, Wagner – Gräser (1), Lengfeld, Stolze (1), Krieger (1), Jagelski (2), Schäfer (4/1), Steinhardt, Hartmann (2), Ertmer (2), Kullmann (1), Krist (9/4), Wehr (2)

Stationen: 1:0, 2:2, 5:3, 6:5, 9:5, 10:6, 10:10 (HZ) – 10:13, 12:14, 14:15, 14:17, 17:18, 19:20, 21:22, 23:23, 25:23, 25:24 (Endstand)

Denkbar knapper Sieg für die Worbiser Männer nach nervenaufreibender Begegnung

Was für ein Spitzenspiel! Nach immer wieder wechselnden Führungen war das nötige Glück am Ende auf der Seite der Worbiser. Die Vorzeichen standen jedoch auf der Seite der Gäste aus Sudershausen. Unser Team trat mit einer durchgewürfelten Truppe an – vier Spieler aus der zweiten Männermannschaft sowie Marco Krist als Wiedereinsteiger nach zwei Jahren sicherten einen vollen Kader ab. Dieser war auch nötig, um den Tabellenführer konditionell kaputt zu laufen.
Der Plan ging zunächst auch auf – die Gastgeber starteten gut in die Partie. Mit einer ganz starken Abwehr vereitelten sie reihenweise Sudershäuser Torchancen und zogen nach einem offensiven Stotterstart in der 20. Minute auf 9:5 davon. Kurz vor dem Pausenpfiff folgte jedoch der Bruch im Worbiser Spiel. Während die Defensive weiterhin sicher stand, entwickelte sich die Chancenverwertung vor dem gegnerischen Tor zu einer Katastrophe, sodass die Gäste zur Halbzeit auf 10:10 ausgleichen konnten.
Auch nach der Pause zeigte sich ein ähnliches Bild. Der Tabellenführer ging seinerseits nun mit drei Toren in Führung, drehten die Begegnung nach einem 8:1-Lauf auf ein zwischenzeitliches 13:10. Das Spiel drohte zu kippen – von unseren Jungs kam nach der starken Phase in Durchgang eins bis dahin nicht mehr viel. Darüber hinaus griffen die Sudershäuser über die komplette Begegnung auf eine clevere Taktik zurück, verzögerten das Spiel massiv und nahmen immer wieder das Tempo raus, sodass unsere Jungs gar nicht richtig in den Lauf kamen und das gewohnte Konterspiel auffahren konnten. In der 35. Minute war die Torflaute endlich geknackt – jetzt folgte die Zeit unseres Teams. Die Jungs rückten stark heran, bereits beim 14:15 lag der Ausgleich in der Luft, durch einige technische Fehler bauten die Gäste aber ihre Führung erneut auf drei Tore aus. Die Schlussphase des Spiels war von Spannung nicht zu überbieten – die Mannschaft kämpfte bis aufs Blut, aber es dauerte letztendlich bis zur 54. Minute, ehe Marco Krist einen Siebenmeter zum 23:23-Ausgleich verwandelte. Nun war das Team endgültig im Spiel, suchte vorne die Zweikämpfe und bekam dementsprechend einige Strafwürfe zugesprochen. Nachdem sich die Gäste durch eine doppelte Zwei-Minuten-Strafe selbst schwächten, konnten die Wipperstädter nach dem 9:5 aus Halbzeit eins erstmals wieder in Führung gehen. Diesen kleinen Vorsprung gaben sie bis zum Schlusspfiff nicht mehr her. Unter grenzenlosem Jubel gingen unsere Jungs mit einem denkbar knappen 25:24-Sieg in einem technisch schwachen, aber hart umkämpften Spitzenspiel vom Feld und holten sich die Tabellenführung in der Regionsliga zurück.

  1. Spieltag Regionsklasse männliche Jugend D
    HSG Plesse-Hardenberg – SV Einheit 1875 Worbis 16:19 (10:10)
    Sonntag, 08.05.2022 12:30 Uhr

Worbis mit (Tore): Sander – Busse (1), Levin, Weinrich, Töffels, R., Nachtwey (3), Madeheim, Töffels, J., Nickel, Diehle (7), Bräunlich (8)

Stationen: 2:0, 3:2, 4:4, 6:4, 7:6, 10:6, 10:10 (HZ) – 11:11, 11:13, 12:13, 12:16, 13:17, 14:18, 16:19 (Endstand)

Verdiener Auswärtssieg nach konzentriertem Auftritt

Am Sonntagmittag ging es für unsere männliche Jugend D zur HSG Plesse-Hardenberg. Nach der knappen Niederlage in der Vorwoche wollte das Team den zweiten Sieg in dieser Saison einfahren – die Aufgabe war beim aktuellen Tabellendritten jedoch keine leichte.

Von Minute eins an zeigten unsere Jungs aber ein sehr gutes Spiel. Sie waren sofort wach und konzentriert, konnten durch gute Zusammenspiele immer wieder jemanden freispielen und frei von sechs Metern zu Abschlüssen kommen, von denen leider auch viele nicht den Weg ins gegnerische Tor fanden. Den knappen Rückstand und eine kurze Schwächephase egalisierten sie bis zum Pausenpfiff – mit einem 10:10 ging es in die Kabinen.

In Durchgang zwei knüpften sie an die ordentliche Leistung an und schafften es endlich, dies auch auf der Anzeigetafel deutlich zu machen. Mit vernünftigen Kreisanspielen und einer bärenstarken Abwehr eroberten sie in der Abwehr Ball für Ball und gaben die Führung bis zum Ende nicht mehr her. Ein verdienter Sieg mit einer klasse Mannschaftsleistung.

3. Spieltag Regionsliga männliche Jugend E Staffel 3

HSG Oha II – SV Einheit 1875 Worbis                                       13:9   (7:5)

Sonntag, 08.05.2022 12:30 Uhr

Worbis mit (Tore): Hildebrandt, Hebestreit, Dörre (2), Gölitz, Stock, Beckmann (1), Grella, Schneeberg (2), Funke (4), Kanngießer

Stationen: 1:0, 1:1, 6:1, 6:3, 7:3, 7:5 (HZ) – 7:6, 12:6, 12:8, 13:8, 13:9 (Endstand)

(kein Bericht)

5. Spieltag Regionsliga weibliche Jugend E

MTV Moringen – SV Einheit 1875 Worbis                              3:13   (0:5)

Sonntag, 08.05.2022 10:00 Uhr

Worbis mit (Tore): Schneeberg, Zahlmann (4), Engel, Wehling, Nickel (2), Ertmer, Keppner, Sittig (1), Gatzemeier (6), Oberthür

Stationen: 0:5 (HZ) – 0:7, 1:7, 1:9, 2:9, 2:10, 3:10, 3:13 (Endstand)

Mit starker Abwehr- und Angriffsleistung zum ersten Saisonsieg

Zum Sonntagmorgen fuhren unsere Mädchen der E-Jugend zum direkten Tabellennachbarn aus Moringen. Beide Mannschaften waren in der bisherigen Saison noch ohne Punktgewinn – ein Sieg war für unser Team daher möglich.

Gleich zu Beginn starteten die Worbiserinnen motiviert in die Partie. Sie zeigten eine ordentliche Abwehrleistung und schalteten gut ins offensive Spiel um. Mit wenigen Ballverlusten, einer wunderbaren Torwartleistung und klasse Torabschlüssen spielten sie sich bereits in der ersten Halbzeit eine komfortable Führung heraus – ohne ein einziges Gegentor gingen sie in die Pause. Das gab logischerweise einen Motivationsschub für den zweiten Durchgang, um endlich den ersten Sieg der laufenden Spielzeit einzufahren. Die Mädchen spielten konzentriert weiter und ließen den Gastgeberinnen zu keinem Zeitpunkt noch eine Chance. Dank einer starken Leistung sowohl in der Defensive als auch vor dem gegnerischen Tor konnten sie sich über die ersten beiden Punkte freuen.

Print Friendly, PDF & Email