Weibliche C-Jugend chancenlos

Ein Spiel zum Abhaken für die weibliche C-Jugend. So hatte sie sich  ihr Heimspieldebüt sicher nicht vorgestellt. In ihrem zweiten Saisonspiel kamen sie gegen die Gegner der JSG Münden/Volkmarshausen mächtig „unter die Räder.“ Von Beginn an präsentierten sich die Worbiserinnen in der Abwehr deutlich zu passiv, ließen die
Gegnerinnen meist ohne Gegenwehr passieren.

So kamen diese wie am Fließband zu freien Würfen von sechsMetern, bei denen die Torfrau machtlos war. So nahm das Trainergespann bereits früh die erste Auszeit, um die Mannschaft wach zu rütteln und neu zu ordnen. Doch leider blieb die Abwehr an diesem Tag das große Manko im Spiel der Wipperstädterinnen. Im Angriff konnten sie sich zwar immer wieder durchsetzen, doch aufgrund der schwachen Abwehrleistung musste man bereits zur Pause einen Rückstand von 12:26 gegen deutlich überlegene Gegnerinnen hinnehmen.

Nach dem Seitenwechsel stabilisierten sich sie sich in in der Abwehr ein wenig und konnten den einen oder anderen gegnerischen Angriff unterbinden. Doch auch im Angriff lief jetzt nur noch wenig zusammen, die Mädchen liefen sich oft in der Abwehr
der Gäste fest und der Ball fand so nur selten seinen Platz im gegnerischen Tor.
Dieses Spiel muss die Mannschaft schnell aus den Köpfen kriegen und mit neuem Mut und Selbstbewusstsein zu ihrem nächsten Heimspiel am kommenden Samstag antreten.

Pascal Kolle