Strom aus Klärgas

Nach vorläufigen Angaben des Thüringer Landesamtes für Statistik betrieben 505 von 529 (1) Erhebung von 2019) kommunalen Kläranlagen eine biologische Behandlung des Abwassers, wobei potentiell Klärgas anfällt.

Unter Einbeziehung nichtöffentlicher Abwasserbehandlungsanlagen in die Klärgasbefragung wurden im Jahr 2021 in den Kläranlagen Thüringens 16,0 Millionen Kubikmeter Rohgas gewonnen. In 21 dieser Anlagen wurde das Klärgas neben dem Einsatz zu reinen Heiz – und/oder Antriebszwecken auch zur Stromerzeugung eingesetzt. Insgesamt wurden 2021 in Thüringen 23,6 Millionen Kilowattstunden (kWh) Strom aus Klärgas erzeugt. 95,4 Prozent dieser Strommenge wurde n in den Kläranlagen selbst verbraucht, z. B. zum Betrieb der Pumpwerke. Für Heizzwecke wird das Klärgas beispielsweise für die Aufheizung des Faulschlammes verwendet.
(1) Stand: Erhebung über die öffentliche Abwasserbehandlung 201

Print Friendly, PDF & Email