Sommerlesespaß in den Stadtbibliotheken

Begeistert starteten die Kinder in den Lesesommer, der wieder von der Sparkassenstiftung unterstützt wird. Foto: René Weißbach

Leinefelde-Worbis. Die Kinder der fünften Klassen der Konrad-Hentrich Schule aus Leinefelde waren schon sehr gespannt, denn heute waren sie zur Eröffnung des Projektes „Ich bin eine Leseratte“ eingeladen, das in der Stadtbibliothek Leinefelde-Worbis bereits zum achten mal stattfindet.

Dass es kaum etwas Schöneres gibt, als in fantastische Welten abzutauchen, wissen schon die Jüngsten. Und so lauschten die kleinen Zuhörer total aufmerksam, als sechs Bücher in Kurzform durch die Mitarbeiter vorgestellt wurden. Kein Wunder, da ganz sicher für jeden etwas dabei ist: zum Beispiel die Geschichte von Flora, die ganz allein ein Eselkind nach Frankreich bringen soll, das Wald-Buch, welches so viel Wissenswertes über Bäume und Tiere erzählt oder der spannende Comic-Roman, in dem die Freundschaft zwischen Benny, Charlie und Hamid auf eine harte Probe gestellt wird.

Auch die drei anderen Bücher fanden die Kids Klasse und griffen begeistert zu, um mit dem Lesen zu beginnen und die zugehörigen Fragen beantworten zu können. So funktioniert das Projekt nämlich: alle Kinder von acht bis zwölf Jahren können aus sechs Titeln wählen, die sie über die Sommerferien lesen, dabei Spaß haben und am Ende Fragen dazu im Leseratten-Heft beantworten.

Die Abgabe dieser Hefte erfolgt dann bis Mitte Oktober. Und auf jeden, der fleißig gelesen und das Heft pünktlich abgegeben hat, wartet eine tolle Abschlussfeier, bei der natürlich auch die Preise überreicht werden. Dank der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen kann die „Leseratte“ auch in diesem Jahr ihren Wettbewerb wieder bei uns durchführen.

Der Startschuss fürs Leseratten-Projekt ist also gefallen, nun hoffen wir auf viele Teilnehmer. Bücher und Leseratten-Hefte sind in beiden Bibliotheken in Leinefelde und Worbis erhältlich.

Wir freuen uns auf euch! Euer Bibliotheks-Team

Print Friendly, PDF & Email