Silber-Zertifikat für Kurparkklinik

v.li. Stefan Menzel, Geschäftsführer; Petra Grebenstein, Pflegedienstleiterin; Maria Trümper Hygienebeauftragte Pflegefachkraft; Gloria Brand, Hygienebeauftragte Funktionsmitarbeiterin, Dr. Herbert Kesting, CA Innere Medizin/ Kardiologie; Prof. Dr. Dr. Hans-Werner Buhmann, Ärztlicher Direktor und CA Orthopädie. Foto: Kurparkklinik

Heilbad Heiligenstadt. Der Kurparkklinik – Fachklinik für Orthopädie und Innere Medizin in Heilbad Heiligenstadt wurde im Januar 2022 das Zertifikat der Aktion Saubere Hände in Silber verliehen. Sie ist deutschlandweit die einzige Rehaklinik, die den Silberstaus trägt und damit hohen Anforderungen an die Händehygiene gerecht wird.

Die Händehygienemaßnahmen gehören in der Kurparkklinik zu den wichtigsten Infektionspräventionsmaßnahmen. Die Aktion Saubere Hände , basierend auf der Weltgesundheits-Kampagne „Clean Care is Safer Care“, hat die Verbesserung der Patientensicherheit zum Ziel.

Eine der möglichen Maßnahmen ist eine gute Händedesinfektion des medizinischen Personals in Gesundheitseinrichtungen. Sie vermeidet die Übertragungen von Erregern und die damit verbundene Gefahr von Infektionen. Die erfolgreiche Kampagne Aktion Saubere Hände wurde 2008 durch das Bundesministerium für Gesundheit ins
Leben gerufen.

Seit 2018 beteiligt sich die Kurparkklinik an der Kampagne. Mit der Erlangung des Bronze-Zertifikats stellte die Klinik ihre Qualität im Hinblick auf die Umsetzung der
Händehygienemaßnahmen unter Beweis. Welchen Stellenwert die Händehygiene hat, dies hat sich spätestens seit Ausbruch der Corona-Pandemie gezeigt. In der Kurparkklinik war man bereits zu Beginn der Pandemie gut gerüstet und legt auch weiterhin den Focus darauf, die MitarbeiterInnen und auch die Gäste des Hauses auf die richtige Händehygiene / -desinfektion aufmerksam zu machen. In Umsetzung der hygienischen Anforderungen, die sich aus der Mitgliedschaft im Aktionsbündnis „Saubere Hände“ ergeben, hat die Kurparkklinik eine Vielzahl von Händedesinfektionsspendern und auch elektronischen Steripower – Geräten an Brennpunkten in der Kurparkklinik etabliert.

Nicht zuletzt durch die tatkräftige Unterstützung von Frau Bergner vom Institut für Hygiene und Umwelt der Charité Berlin sowie die unermüdliche Aufklärungsarbeit des Hygieneteams der Kurparkklinik, ist es nun gelungen auch den Anforderungen des Silber-Zertifikats der Aktion Saubere Hände gerecht zu werden. Das Zertifikat „Saubere Hände“ wird im zweijährigen Rhythmus von der Charité in Berlin ausgestellt.

„Die Zukunft für den Umgang mit der Händehygiene in unserer Klinik ist klar“, so Maria Trümper, Gloria Brand und Petra Grebenstein vom Hygieneteam „Wir leben Händehygiene und wollen nun nach Gold greifen.“ Großartig unterstützt werden die
Hygienebeauftragten der Kurparkklinik natürlich von allen MitarbeiterInnen der Fachbereiche. „Ich bin sehr stolz auf das Erreichte und unterstütze den Willen, die Händehygiene auf ein noch höheres Niveau in der Kurparkklinik zu heben, um so noch weiter zur Verbesserung der Patientensicherheit beizutragen“ sagt Stefan Menzel, der Geschäftsführer der Rehaklinik.

Der von der WHO initiierte Inter nationale Tag der Hände hygiene am 5. Mai lenkt auch in der Kurparkklinik alljährlich die Aufmerk samkeit des medizinischen Personals und der Gäste des Hauses auf dieses Thema. Das Datum 5.5. symbolisiert dabei die fünf Finger jeder Hand.

Print Friendly, PDF & Email