Reifen am Streifenwagen zerstochen

In Krebeck (Landkreis Göttingen) haben Unbekannte in der vergangenen Nacht einen Funkstreifenwagen der Polizei Duderstadt beschädigt. Der Vorfall ereignete sich gegen 02.30 Uhr in der Osteroder Straße, während die dazugehörigen Beamten einer gemeldeten Ruhestörung nachgingen.
Auf einem Grundstück trafen die Polizisten mehrere Jugendliche an, die laute Musik hörten und Alkohol konsumierten. Die Gruppe wurde zur Einhaltung der Nachtruhe ermahnt. Als die Beamten zu ihrem Fahrzeug zurückkehrten, stellten sie einen Riss an einem der Hinterreifen fest.

Die Beschädigung wurde vermutlich mit einem spitzen Gegenstand verursacht. Der
Streifenwagen musste von einem Abschleppunternehmen zur Dienststelle
transportiert werden. Ob es einen Zusammenhang mit dem vorherigen Einsatz gibt,
ist noch unklar.

Die Polizei Duderstadt hat ein Ermittlungsverfahren wegen Zerstörung wichtiger
Arbeitsmittel eingeleitet. Zeugen werden gebeten, sich unter Telefon 05527/98010
zu melden.

Dieser Beitrag wurde unter Polizeiberichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.