Polizei warnt weiterhin vor Trickbetrug

In den vergangenen Wochen kam es vermehrt zu Betrugsanzeigen bei der Nordthüringer Polizei. Die Geschädigten erhielten über geläufige Messengerdienste wie Facebook, Whats-App, Instagram u.a. Nachrichten, in denen vermeintliche Familienangehörige um eine Überweisung bitten, da Rechnung zu begleichen sind. In anderen Fällen erhielten Betroffene sogenannte Schockanrufe, in denen sie über einen Unfall ihres Kindes informiert werden. Diese Betrugsmaschen erstreckt sich mittlerweile auf alle Social-Media-Dienste. Die Polizei möchte dahingehend sensibilisieren, dass es sich um Betrugsmaschen handelt. Auf keinem Fall sollten Überweisungen oder Geldübergaben erfolgen.

Print Friendly, PDF & Email