Polizei warnt vor Schockanrufen

Gestern erhielten wieder zahlreiche, überwiegend ältere Menschen im Eichsfeld sogenannte Schockanrufe. In den Anrufen berichteten die Betrüger über einen schweren Verkehrsunfall, den Angehörige verursacht hätten. Nur durch die Zahlung eines Geldbetrages könnten die Angehörigen auf freien Fuß kommen.

Glücklicherweise ist der Polizei am Mittwoch kein Fall bekanntgeworden, bei dem die Betrüger erfolgreich waren. Die Angerufenen meldeten sich umgehend bei der Polizei.

Gleichgelagerte Anrufe gingen auch bei vielen Menschen im Bereich Duderstadt ein. Auch hier warnt die Polizei davor, an fremde Menschen Geld zu übergeben. Hier sollte man sich auf kein Gespräch einlassen, auflegen und die Polizei verständigen.

Innerhalb der Familie oder gegenüber älteren Menschen sollten solche Betrugsmaschen kommuniziert und gerade älter Mitmenschen dafür sensibilisiert werden. Denn nicht jeder liest eine Tageszeitung oder informiert sich im Internet.