PKW ausgebrannt

Beuren. Ein PKW brannte am gestrigen Montagabend in Beuren nach einem vorausgegangenen Verkehrsunfall aus. Ein 41-jähriger war kurz vor 20 Uhr mit seinem VW Polo auf der Landstraße 3080 aus Richtung Heilbad Heiligenstadt in Richtung Leinefelde unterwegs. Während der Fahrt verlor er in einer Linkskurve die Kontrolle über seinen VW.

Der Polo prallte in die Leitplanken und wurde dadurch über die Straße geschleudert und prallte auf der Gegenseite nochmals in die Leitplanken. Obwohl dort bereits Qualm aus dem Motorraum drang, setzte der 41-Jährige sein Fahrt bis in die Lindenallee in Beuren fort. Dort brannte der Polo dann aus.

Der Unfallverursacher konnte unverletzt aus dem Auto kommen. Bei der anschließenden Unfallaufnahme wurde bei ihm ein Atemalkoholwert von über 1,8 Promille festgestellt.