Online-Vorträge zu Fördermitteln und Solarstrom

Wie Hauseigentümer ihre private Energiewende umsetzen können, erklären zwei aktuelle Online-Vorträge der Verbraucherzentrale. Die Energieexperten erläutern, welche Fördermittel für Heizungstausch und Sanierung genutzt werden können und was bei der Anschaffung einer Photovoltaik-Anlage zu beachten ist.

Der Online-Vortrag „Fördermittel fürs Haus“ findet am Montag, dem 13. September 2021, von 17:30 bis 19:00 Uhr statt. Energieberaterin Anke Schwark gibt einen Überblick über die wichtigsten Förderprogramme des Bundes, die zum Einbau einer neuen Heizungsanlage sowie zur energetischen Sanierung der Gebäudehülle genutzt werden können. Eine Anmeldung für den kostenfreien Vortrag ist hier möglich:

https://www.edudip.com/de/webinar/online-vortrag-fordermittel-furs-haus-13092021/1297144

Am Dienstag, dem 14. September, erklärt Photovoltaik-Experte Reiner Maschke die Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes. Der Online-Vortrag „Änderungen im EEG – Was bedeutet das für meine Solarstromanlage?“ beginnt 18:30 Uhr und ist für zwei Stunden geplant. Die Teilnehmer erfahren, unter welchen Bedingungen sich die Anschaffung einer Solarstrom-Anlage lohnt und welche Optionen die Betreiber alter Photovoltaik-Anlagen nach dem Ende der Einspeisevergütung haben. Interessenten können sich unter dieser Adresse für den kostenfreien Vortrag anmelden:

https://www.edudip.com/de/webinar/online-vortrag-anderungen-im-eeg-was-verbraucher-jetzt-wissen-mussen/971788

Die Bundesförderung für Energieberatung der Verbraucherzentrale ist ein Projekt des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie. Dank einer Kooperation mit dem Thüringer Umweltministerium und der Thüringer Energie- und GreenTech-Agentur (ThEGA) sind die Beratungen in Thüringen kostenfrei.