Mit dem GenussBus zur Buga

Ein schöner Tag ging für die Teilnehmer zu Ende. Den Abschluss bildete der Besuch des Rosenparks in Bad Langensalza. Kurz noch ein Erinnerungsfoto und dann gings Richtung Eichsfeld. Fotos: Ilka Kühn

Der GenussBus des HVE Eichsfeld Touristik begab sich am vergangenen Mittwoch erstmals seit der Pandemie wieder auf Reisen. Ziel war die Bundesgartenschau, die ja in diesem Jahr in der Landeshauptstadt präsentiert wird. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer hatten schon lange darauf gehofft, wieder reisen zu können.

Mit einem Reisebus der Eichsfeldwerke und dem Stammfahrer der GenussBusTouren, Thomas Große, gings früh ab 7 Uhr mit einzelnen Zusteigemöglichkeiten in Heilbad Heiligenstadt, Leinefelde, Worbis, Dingelstädt und Struth in Richtung Buga. Die bewährte Reisebegleitung lag in den Händen von Christel Funke und ihrem Ehemann Wolfgang. 

In der Galerie ein paar Schnappschüsse von der Genussbustour zur Buga und zum Rosenpark. Fotos: Ilka Kühn

Die Stimmung an Bord war prächtig, ebenso das Wetter. Es war nicht zu warm und vor allem gabs kein Regen. Denn den kann man bei einer Gartenschau, noch dazu der zentralen von Deutschland, nicht gebrauchen. Ohne Zwischenfälle kam der Reisebus in Erfurt an, die Eintrittskarten waren schon organisiert und gemäß der Corona-Bestimmungen passierten alle den Einlass und freuten sich auf den Rundgang in der blumig-grünen Oase Deutschlands Mitte. Die Buga 2021 ist eine Gartenschau der Superlative und bietet 430 000 Quadratmeter Ausstellungsfläche mit 87 000 Quadratmetern Blumen und Pflanzen in 50 Themen- und Schaugärten, 23 Blumenhallenschauen und viele weiteren Attraktionen, zu denen vor allem das Wüsten- und Tropenhaus Danakil wie auch die Spielplätze und der Aussichtsturm gehören. 

Die Eichsfelderinnen und Eichsfelder wurden besonders herzlich am Stand Nr. 44 empfangen. Dort war der HVE Eichsfeld Touristik gemeinsam mit dem Teams von Nationalpark Hainich und Naturpark Eichsfeld Hainich Werratal vertreten. Ute Morgenthal, Geschäftsführerin des HVE und Brigitte Heipke empfingen die Reisegruppe herzlich. Das Unternehmen “Helbing, mein Lieblingsbäcker” hat extra einen Buga-Pfannkuchen kreiert, den jeder am Stand erhielt. Außerdem war Stracke und Brot zur Verkostung angeschnitten. Die Buga-Gäste waren voll des Lobes über die Eichsfelder Spezialitäten. Auch Kinder von der evangelischen Grundschule aus Gotha ließen sich das schmecken. 

Nach dem informationsreichen Rundgang und der Visite verschiedenster Buga-Höhepunkte wie dem Wüsten- und Urwaldhaus ging der Tag auf der Buga langsam zu Ende. Aber ein Höhepunkt stand der GenussBusTour noch bevor, der Abschluss im Buga Außenstandort, dem Rosenpark in Bad Langensalza. Dort wurde nach dem Besuch der Rosenpracht auch zu Kaffee und Kuchen eingeladen. 

Auf der Heimfahrt informierte Christel Funke über die nächste Tour, die voraussichtlich am 22. Juli 2021 stattfinden wird. Es gibt bereits eine Warteliste, ein Zeichen dafür, dass die GenussBusTour im Eichsfeld ankommt. Allerdings ist in den jetzigen Zeiten wegen Corona doch alles ein bisschen anders und man kann nur hoffen, dass die Inzidenz nicht wieder so ansteigt, dass die nächsten Fahrten ausfallen müssen. Bleiben wir optimistisch.

Seit 2009 gibt es die GenussBusTouren im Eichsfeld. Es war eine Idee von Christel Funke. Die Gästeführerin hatte es sich ursprünglich für ganz Thüringen gewünscht. Aber richtig umgesetzt wurde es nur im Eichsfeld, dank auch des HVE Eichsfeld Touristik. So hat diese beliebte Tour beim HVE einen festen Platz im Angebot gefunden.

Ilka Kühn