„Märzenzyt – Ein Frühlingskonzert der besonderen Art

Die Menschen, die in einer Zeit – lange vor unserer Zeit – lebten, erlitten die winterliche Kälte und Dunkelheit unvorstellbar viel direkter und härter als wir als ihre modernen Nachkommen. Desto mehr ersehnt und umso freudiger begrüßt wurde der erwachende Lenz, mittelhochdeutsch „vrüelinc“ genannt.

Ars canendi freut sich auf viele Besucher. Foto: Nicole Wenzel

Die Faszination der Zeit der erwachenden Natur, in der das Licht über die Dunkelheit siegt und Vogelgezwitscher durch die Lüfte tönt, nimmt ars canendi, das Ensemble für mittelalterliche Musik, als Anlass für eine musikalische Reise auf den Spuren vergangener Zeiten.

Ein Konzert der besonderen Art mit dem Titel „Märzenzit“ findet am Sonntag, 20. März 2022 um 15 Uhr in der evangelischen Kirche St. Peter und Paul in Worbis statt.
Die Melodien vergangener Jahrhunderte werden intoniert von verschiedenen Instrumenten wie Harfe, Geige, Drehleier, Mandoline, Querflöte, Gemshorn, Cister, Okarina, Trommeln und Schellen.

Dem Publikum bietet sich auch ein farbenprächtiges Gesamtbild, da die Musikerinnen und Musiker in fantasievollen mittelalterlichen Gewändern erscheinen. Der Eintritt ist frei, um eine kleine Spende wird gebeten.“

Print Friendly, PDF & Email