Literatur übers Eichsfeld

Der reiche Sagenschatz des Eichsfelds berichtet seit jeher von dem, was die Menschen bewegt: von ihren Ängsten und Hoffnungen, ihrem Glauben und prägenden Ereignissen. Der Historiker, Autor und Leiter des Eichsfeldmuseums, Dr. Torsten W. Müller, präsentiert die schönsten, unterhaltsamsten und spannendsten Sagen, die man sich seit Jahrhunderten in der Region erzählt und an folgende Generationen weitergibt. Klöster, Burgen, Schätze und Wallfahrten, Hexen, Teufel, Gespenster und Kriege werden dabei ebenso thematisiert wie moralisch-christliche Grundsätze.

„Die goldene Glocke von Worbis“, „Das Wunder von Schwobfeld“, „Der Riese auf dem Sonnenstein“, „Die Nixe in der Rhumequelle“ oder „Der Burggeist auf dem Scharfenstein“ sind nur einige der fantastischen Geschichten dieser einzigartigen Sammlung.

Dieser liebevoll zusammengestellte Band ist ein Muss für alle Freunde der Region – zum Staunen, Vorlesen und Weitererzählen.

Dr. Torsten W. Müller, Jahrgang 1982, studierte katholische Theologie, Germanistik und Pädagogik an den Universitäten in Erfurt und Bamberg. Er promovierte 2014 mit einer kirchengeschichtlichen Arbeit über Heimatvertriebene in Thüringen nach 1945. Als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Forschungsstelle für kirchliche Zeitgeschichte in Erfurt galt sein besonderer Fokus der Aufarbeitung der Geschichte der katholischen Kirche in der DDR. Seit 2015 leitet er das kulturhistorische Eichsfeld-Museum und ist Direktor der städtischen Museen Heilbad Heiligenstadts. In der Vergangenheit überzeugte er durch zahlreiche Publikationen zur Kultur- und Zeitgeschichte Mitteldeutschlands und des Eichsfelds.

Torsten W. Müller: Sagen aus dem Eichsfeld. Silberflügelchen und Schlampanjesmann
184 Seiten, Format 12,0 x 19,0 cm
Broschur mit Fadenheftung

Sutton Verlag GmbH

Print Friendly, PDF & Email