Leinebad nach Zwangspause wieder geöffnet

Leinefelde. Am späten Donnerstagnachmittag kam die lang ersehnte Nachricht: Das
Leinefelder Leinebad darf ab Montag, 7. Februar 2022, seine Pforten wieder für
Besucher öffnen. Zwar gilt dann die 2G-Plus-Regel, nach der nur Geimpfte, Genesene und Getestete oder Geboosterte Einlass haben, trotzdem ist man dort froh, wenigstens einen kleinen Schritt zurück zur Normalität gehen zu können.


Rund drei Monate war das Bad wegen verschärfter Corona-Auflagen für den normalen
Besucherverkehr geschlossen. Lediglich Reha-, Schul- und Vereinssport waren in dieser Zeit möglich. Viele Mitarbeiter gingen in Kurzarbeit. Dienstpläne mussten angepasst,
Wasserbecken abgelassen, ganze Bereiche gesperrt und auf ein Minimum heruntergefahren werden.

Umso größer ist jetzt natürlich die Freude über die Entscheidung der Thüringer
Landesregierung, die Schließung von Bädern, Thermen und Saunen in der ab Montag
gültigen Corona-Maßnahmenverordnung aufzuheben. Vorbereitet war man im Leinebad auf diesen Tag so gut es eben ging. Alle standen in den Startlöchern. Da nun aber endlich Klarheit herrscht und ein Termin feststeht, kann es an die Feinheiten gehen. Immerhin 24 Stunden dauert es beispielsweise, die Temperatur der
Schwimmbecken wieder auf Wohlfühl-Niveau anzuheben. Vorbereitet werden muss auch das Solebecken.

Für den Imbiss gilt es, Lebensmittel einzukaufen und die Vorratslager wieder aufzufüllen. Nicht zuletzt müssen die Mitarbeiter neu eingeteilt werden. Geöffnet hat das Leinebad wieder zu den regulären Öffnungszeiten montags von 13 bis 22 Uhr, dienstags bis donnerstags zwischen 10 und 22 Uhr sowie an Sonn- und Feiertagen von 10 bis 21 Uhr. Das gesamte Bad-Team freut sich riesig auf ihre Gäste. Aktuelle Informationen erhalten Nutzer auch im Internet unter der Adresse www.leine-bad.de.

Print Friendly, PDF & Email