Jugendfeuerwehr auf Pellworm

Eine Woche lang schlugen die Jugendfeuerwehren Heiligenstadt und Husum ihre Zelte auf der Nordseeinsel Pellworm am Fuße des Leuchtturms auf. Rund 60 Kinder und Jugendliche der beiden Partnerstädte nutzen zusammen mit ihren Betreuern die Sommerferien für eine gemeinsame Ferienfreizeit.


Viel gab es für die Teilnehmer rund um das Zeltlager zu entdecken. Bei Fahrradralley,
Wattwanderung, Leuchtturmbesuch und Schiffsrundfahrt erkunden die Jugendfeuerwehren die Insel und lernten Neues über Nordsee, Wattenmeer und das Inselleben. Viel Spaß hatten die Kinder und Jugendlichen außerdem mit einer selbstgebauten Riesenrutsche am Deich sowie beim Baden in der Nordsee und einem Schwimmbadbesuch der PelleWelle.

Auch das Abendprogramm hatte einige s zu bieten. Neben dem Besuch des Pellwormer Hafenfestes organisierten die Heiligenstädter und Husumer einen Grillabend für alle Unterstützer des Zelt lagers von Insel und Feuerwehr. An einem Abend wurde das Essenszelt kurzerhand zur Lagerdisco umgebaut und lud zu tanzen und mitsingen ein. Minigolf, Abenteuerspielplatz und Lagerspiele rundeten das Programm der Woche ab, so dass keine Zeit für Langeweile blieb.

Schwer fiel der Abschied am Freitag als sich die Heiligenstädter nach der Fährfahrt zurück zum Festland auf der Feuerwache Husum von den neuen und alten Freunden verabschieden mussten. Ein Wiedersehen ist jedoch geplant, denn die Feuerwehren aus Husum und Heilgenstadt pflegen eine gute Partnerschaft mit regelmäßigen gegenseitigen Besuchen.

Franz Bierschenk

Print Friendly, PDF & Email