Handball vom Wochenende

Auch für die weibliche Jugend E verlief das Spiel nicht wie erhofft. Foto: Pascal Kolle

Spielberichte – Abteilung Handball in Worbis, 24.04.2022 von Pascal Kolle

  1. Spieltag Regionsliga Südniedersachsen Männer
    SV Schedetal Volkmarshausen – SV Einheit 1875 Worbis 37:30 (21:19)

    Sonntag, 24.04.2022 18:00 Uhr

Worbis mit (Tore/davon 7m-Tore): Tomalka, Wagner – Gräser (2), Sittig (4), Heidorn (5/1), Stolze (1), Jagelski (1), Steinhardt (2), Fasse (1), Ertmer (3), Kullmann, P. (5), Tetzlaff (6/2), Kullmann, F.

Stationen: 1:0, 2:4, 5:6, 8:7, 10:9, 14:12, 17:14, 18:16, 20:18, 21:19 (HZ) – 22:22, 23:23, 27:23, 28:25, 31:26, 32:29, 34:29, 37:30 (Endstand)

Defensives Debakel sorgt für erste Pleite der Saison

Am späten Sonntagabend reiste unsere erste Männermannschaft nach Münden zum heutigen Gegner der SV Schedetal Volkmarshausen. Mit einem breit aufgestellten Kader wollten unsere Jungs gegen einen schweren Gegner an die vergangenen Auftritte anknüpfen und auch heute die Punkte mit nach Hause nehmen.
Nach einem mühsamen Start – zum ersten Mal zappelte der Ball erst nach fünf Minuten im Netz – ging das offensive Feuerwerk auf beiden Seiten los. Die Gäste spielten sich zunächst eine knappe Führung heraus und hielten diese auch einige Minuten. Vor dem gegnerischen Tor klappte so ziemlich alles – von allen Positionen konnten sie den Torhüter überwinden.

Jedoch zeichnete sich schon früh im Spiel ab, dass in der Abwehr nicht wirklich viel zusammenläuft. Wie schon die Worbiser brachten auch die Hausherren den Ball in fast jedem Angriff im Tor unter. Beide Teams agierten mit einer ähnlichen Spielweise – so entwickelte sich ein offenes Spiel, bei dem die Führung ständig wechselte. Vierzig geworfene Tore in der ersten Halbzeit zeigten die defensiven Schwächen sowohl von den Gastgebern als auch von den Worbisern deutlich auf.

Nach der Pause kämpften sich die Wipperstädter wieder heran, wollten auch in der Abwehr jetzt aggressiver vorgehen und so auch Konter laufen. Allerdings folgte nach einigen Minuten der Bruch im Worbiser Spiel. Münden zog mit vier Toren davon und gab diesen Vorsprung bis zum Schlusspfiff nicht wieder her, zumal unsere Jungs nun auch vorne Nerven zeigten und vergaben einige Chancen. Dem anhaltenden Druck der heute gut aufgelegten Gastgeber konnten sie nicht standhalten – somit stand am Ende eine verdiente 30:37-Niederlage zu Buche, bei der einige defensive Defizite deutlich wurden. Dadurch kam die erste Welle kaum zur Geltung und ein Konterspiel war selten möglich. Vorne hingegen zeigten die Worbiser im Positionsspiel eine ordentliche Leistung, fast jeder Spieler erzielte ein Tor – darüber hinaus wurde zum vierten Mal in dieser Saison die 30-Tore-Marke geknackt.
Schon am nächsten Wochenende ist die Chance zur Revanche – zur gewohnten Primetime um 20 Uhr ist der SV Schedetal Volkmarshausen in der Ohmberghalle zu Gast. Vor heimischer Kulisse, ohne weitere coronabedingte Einschränkungen, können die Punkte im Domizil der Handballmacht Worbis bleiben.


  1. Spieltag Regionsliga weibliche Jugend C
    Northeimer HC II – SV Einheit 1875 Worbis 25:20 (11:10)

    Sonntag, 24.04.2022 11:00 Uhr

Worbis mit (Tore/davon 7m-Tore): Omlor – Bechmann, Dobeneck, Doernbrack, Nolte, Hebestreit (8/2), Armbrecht (2), Kiel (6), Denoville (4)

Stationen: 1:0, 1:1, 1:2, 4:2, 4:5, 5:6, 8:6, 9:7, 11:9, 11:10 (HZ) – 12:10, 14:12, 16:12, 16:13, 17:14, 18:14, 20:14, 21:16, 22:18, 24:18, 25:19, 25:20 (Endstand)

Knappe Niederlage trotz starker erster Halbzeit für die weibliche C-Jugend

Nach zweiwöchiger Pause, aufgrund der Osterferien, trat unsere weibliche C-Jugend am Sonntagvormittag die Reise zum Gegner nach Northeim an. Das Spiel entwickelte sich von Beginn auf Augenhöhe. Unsere Mädchen präsentierten sich in der Abwehr sicher, sie fassten zu und waren beweglich. Auch im Angriff spielten sie gut zusammen und erzielten immer wieder sehenswerte Tore, vor allem aus dem Rückraum.

Zwischenzeitlich gelang ihnen sogar eine kurzzeitige Führung. In die Halbzeitpause ging die Mannschaft dann aber mit einem Tor Rückstand. Nach dem Seitenwechsel verlor unser Team leider etwas den roten Faden. Es schlichen sich zu viele technische Fehler, vor allem Schrittfehler, ein. Die Abwehrleistung konnte sich auch in Hälfte zwei sehen lassen. Jedoch kamen zu den Ungenauigkeiten im Spielaufbau Unsicherheiten im Torabschluss hinzu, es wurde zu ungenau oder überhastet abgeschlossen.
Und so musste das Team am Ende eine knappe Niederlage hinnehmen.


  1. Spieltag Regionsliga weibliche Jugend E
    MTV Rosdorf – SV Einheit 1875 Worbis 46:4 (21:1)
    Sonntag, 24.04.2022 13:00 Uhr

Worbis mit (Tore): Ertmer, Sittig – Keppner, Liebergesell, Wehling (1), Rogenz, Hebestreit, Raabe, Zahlmann (3), Watterott

Stationen: 10:0, 10:1, 21:1 (HZ) – 22:1, 25:2, 26:3, 27:4, 46:4 (Endstand)

Deutliche Niederlage gegen starken Gegner

Am Sonntagmittag trat unsere weibliche E-Jugend im Auswärtsspiel beim Gegner der MTV Rosdorf an. Unsere Mädels reisten in nur knapper personeller Besetzung und ohne ihre angestammte Torfrau zum gegnerischen Tabellenführer. Das Sammeln von Spielpraxis, unabhängig vom Spielergebnis, war an diesem Tag das ausgeschriebene Ziel für die junge Mannschaft.


Die Gegnerinnen erwiesen sich in allen Belangen als überlegen, sowohl körperlich als auch technisch. Unserem Team gelang es nur in den seltensten Fällen, eine Torchance herauszuspielen bzw. in die Nähe des gegnerischen Tores zu kommen. Und so mussten sie ein Tor nach dem anderen hinnehmen und mit nur einem selbst geworfenen Tor in die Halbzeit gehen. Auch nach dem Wechsel ein ähnlicher Spielverlauf, unsere Mädchen waren diesem starken Gegner einfach noch nicht gewachsen. Jedoch gelang Pauline Wehling in Hälfte zwei noch ihr allererstes Tor überhaupt und die Mädchen kamen zum Spielende immerhin auf 4 geworfene Tore.

Print Friendly, PDF & Email