Grenzlandmuseum empfängt wieder Besucher

Das Grenzlandmuseum Eichsfeld war coronabedingt von einer siebenmonatigen Schließung betroffen. Ab Freitag, 11. Juni 2021, ist es wieder möglich, die Ausstellung des Museums zu besuchen. Es gelten die gewohnten Öffnungszeiten, Dienstag bis Sonntag, 10 bis 17 Uhr. Was zu beachten ist, lesen Sie hier:

Grundlage der Wiedereröffnung ist die aktuelle Thüringer Corona-Verordnung vom 1. Juni 2021. Zum Schutz Aller ist das Tragen einer medizinischen Maske während des Museumsbesuchs verpflichtend. Zur Einhaltung des Mindestabstands ist die Besucherzahl begrenzt und die Kontaktdaten der Gäste werden erfasst.

Einzelbesucher können das Museum aber ohne die Vorlage eines negativen Coronatests besuchen. Auch Führungen mit Einzelpersonen und Kleingruppen bis zu 10 Personen sind im Außengelände und auf dem Grenzlandweg wieder möglich sowie nach individueller Absprache auch in der Ausstellung.

Da die Besucherzahl begrenzt ist und um Wartezeiten bei der Anmeldung zu vermeiden, empfiehlt das Museumsteam, sich vor dem Besuch über die Homepage einen Termin zu reservieren https://www.grenzlandmuseum.de/online-reservierung/.

Wichtig ist es, sich vor dem Besuch über die aktuelle Inzidenz im Landkreis Eichsfeld zu informieren. Bei einer 7-Tage-Inzidenz von über 50 gelten strengere Regeln. U.a. ist dann der Nachweis eines Corona-Negativtests oder die Vorlage einer Impfbescheinigung verpflichtend und die Gruppengröße für Führungen reduziert sich.

Das Team vom Grenzlandmuseum Eichsfeld freut sich darauf, endlich wieder Gäste begrüßen zu dürfen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.