Für mehr Sicherheit für Kinder

Erich Fuhlrott vom Bauhof, Monika Penning (links) und Diana Djukic vom Ordnungsamt mit Kindern des Kindergartens St. Margaretha und einer Street-Buddy-Figur. Foto: Günther Fiedler

Leinefelde-Worbis. Um die Sicherheit für Kinder auf dem Weg in die Schule und Kindergarten oder auch in Richtung der Spielplätze zu erhöhen, haben das Ordnungsamt der Stadt Leinefelde-Worbis und der städtische Bauhof am vergangenen Dienstag sogenannte Street-Buddy-Warnfiguren in Kindergröße an unterschiedlichen Standpunkten im Stadtgebiet aufgestellt.

Montessori-Schüler in Beuren mit ihrem Street Buddy. Foto: Günther Fiedler

„Diese Figuren sollen die Autofahrer dort auf die Begegnung mit Kindern im Straßenverkehr aufmerksam machen und zu noch mehr Achtsamkeit beitragen“, heißt es vom Ordnungsamt.

Folgende Standpunkte wurden zunächst von Seiten der Stadt ausgewählt: Leinefelde (Geschwister-Scholl-Straße, Hertzstraße), Worbis (Elisabethstraße), Breitenholz (Hauptstraße), Breitenbach (Worbiser Straße), Kirchohmfeld (Heinrich-Werner-Straße), Birkungen (Stiegstraße), Hundeshagen (Einheit), Beuren (Halle-Kasseler-Straße).

„Natürlich können nicht alle prägnanten Standorte direkt mit solch einer Warnfigur ausgestattet werden. Die vorhandenen Figuren werden nach Bedarf auch umgesetzt. Hinweise von den Bürgern der Stadt für weitere Standorte werden gern entgegengenommen“, erklärt Ordnungsamtschef Günther Fiedler.