Es kommt auf jede Stimme an!

210.000 Thüringerinnen und Thüringer sind am 12. Juni zur Wahl aufgerufen

Katharina Schenk, Staatssekretärin für Kommunales im Thüringer Ministerium für Inneres und Kommunales, ruft die wahlberechtigten Thüringerinnen und Thüringer dazu auf, von ihrem Stimmrecht bei der Kommunalwahl am 12. Juni 2022 Gebrauch zu machen.

„Die Städte und Gemeinden unseres Freistaates sind das Herzstück unseres Zusammenlebens. Für ein starkes und demokratisches Thüringen ist es wichtig, dass sich möglichst viele Menschen finden, die Verantwortung für unsere Gemeinschaft übernehmen.“ so Schenk. „Kommunalwahlen eröffnen den Wählerinnen und Wählern die Möglichkeit, selbst an der Gestaltung ihres Lebensumfeldes aktiv mitzuwirken“, bekräftigt die Staatssekretärin. Eine hohe Wahlbeteiligung ist der Vertrauensbeweis in die verantwortungsvolle Aufgabe der zu wählenden Bürgermeisterin bzw. des Bürgermeisters, aber auch Ausdruck eines selbstbewussten, souveränen Wahlvolkes.

Am 12. Juni 2022 sind rund 210.000 Thüringer zur Bürgermeisterwahl aufgerufen. Gewählt werden die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister von 325 Gemeinden. Es sind die Positionen von 7 hauptamtlichen und 318 ehrenamtlichen Kommunalvertreterinnen und -vertretern sowie 117 Ortschafts- und Ortsteilbürgermeistern zu besetzen.

Rund 3.000 Wahlhelferinnen und -helfer sichern den ordnungsgemäßen Ablauf der Kommunalwahlen ab.

Print Friendly, PDF & Email