Ergebnis kann sich sehen lassen!

Leinefelde. Drei Tage dauerte der Arbeitseinsatz von Jugendlichen der katholischen Kirchengemeinde „Maria Magdalena“. In Anlehnung an die #72stundenaktion2019 des @bdkj_thr haben sie ein zweites mal angepackt und das Johanneshaus und das umliegende Gelände verschönert. Das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Im Foyer wurde eine zweite Wand farbig gestaltet. Darauf ist nun ein Zitat von Johannes XXIII, dem Namenspatron des Hauses zu lesen. Außerdem wurden die Wände im Saal neu gestrichen und die Mariengrotte im „Wäldchen“ aufgeräumt und sauber gemacht. Wir danken euch für euren tatkräftigen Einsatz, so Christoph Hackel, Dekanatsjugendseelsorger im Dekanat Leinefelde-Worbis