Dingelstädt peilt wieder 100 700 Kilometer an

Fotos: Stadt Dingelstädt

Noch bis zum 17. September 2021 können Interessierte wieder beim Wettbewerb für mehr Klimaschutz antreten. Am 28. August traten die ersten Teams zur diesjährigen STADTRADEL-Kampagne für die Stadt Dingelstädt in die Pedale.

Aus pandemischen Gründen wurde die offizielle Auftaktveranstaltung zum Start des
dreiwöchigen Radl-Zeitraumes in einem kleinen Rahmen gehalten. Etwa 30 Personen aus dem Kommunalparlament, der Stadtverwaltung und weiteren Radfreunden trafen sich zur gemeinsamen Auftakttour an der Unstrutquelle.
Nach der offiziellen Begrüßung durch den 1. Beigeordneten der Stadt Dingelstädt, Ulrich Kühn, ging es auf über 30 km durch alle Ortschaften der Stadt Dingelstädt.
Außerdem führte die Tour durch Bickenriede und Zella. Sicher geleitet wurde die Radtruppe dabei von der Feuerwehr und dem DRK.
Bei einem Zwischenstop am Kloster Anrode begrüßte Jonas Urbach, Bürgermeister der Gemeinde Anrode, die Radfahrer. Er informierte Interessierte über den Stand der Sanierung des Klosters und führte sie durch die ehrwürdigen Gewölbe. Anschließend stieg er selber mit aufs Rad und begleitete die Radgruppe bis zum Sportplatz der SG Kreuzebra in Kreuzebra, die gerade ihr diesjähriges Sportfest ausrichteten. Bei Kaffee und Kuchen und Blick auf die Fußballspiele der SG ließen die Radfahrer ihren Auftakt gemütlich ausklingen.
Insgesamt erradelten die für die Stadt Dingelstädt gemeldeten STADTRADLER in den
ersten beiden Tagen 2.690 km. Derzeit sind etwa 63 Radfahrer aktiv in 23 Teams gemeldet. Die Stadt hofft, an ihren Erfolg aus dem letzten Jahr anzuknüpfen. Dabei konnten etwa 100.700 km erzielt werden.
Interessierte können sich auch weiterhin unter stadtradeln.de/dingelstaedt anmelden und ein Team gründen, oder einem bereits gegründeten beitreten, um Kilometer für Dingelstädt zu sammeln.
Bei Rückfragen bzgl. der STADTRADEL-Kampagne hilft Ihnen gern weiter:
Silvana Trappe – Tel.: 03 60 75 / 34 39, Silvana.trappe@dingelstaedt.de
„STADTRADELN“ ist eine internationale Kampagne des Klima-Bündnis und wird von einer Reihe von Partnern deutschlandweit unterstützt. Weitere Informationen gibt es unter www.stadtradeln.de, facebook.com/stadtradeln und twitter.com/stadtradeln.