DIHK warnt vor falschen Mails

Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) warnt vor Phishing-Mails, die von Unternehmen die Anmeldung bei einer angeblichen „IHK Deutschland“ verlangen. Bei entsprechenden Mails mit Aufforderungen „Melden Sie sich bei der IHK neu an!“ oder „Neu identifizieren“ handele es sich klar um Fake, teilte die Dachorganisation der 79 deutschen Industrie- und Handelskammern am Montag in Berlin mit. Die in den Mails angegebene „IHK Deutschland“ existiere gar nicht. Es drohe auch keine Sperre der IHK- Nummer. Vielmehr bestehe die Gefahr, sich beim Klicken auf einen der in der Mail angegebenen Button Schad-Software auf den Rechner zu laden. E-Mail-Absender wie „contact@selfstroageeasthaven.com“ oder „contact@portal.trustuniversity.edu.bd“ seien erkennbar keine Adressen aus der IHK-Organisation.

Print Friendly, PDF & Email