CDU Leinefelde stellt sich neu auf

v.li: Uwe Kaufhold, Elias Wehling, Bejamin Althaus, Dirk Moll, Ulla Hunold, Felix Birkefeld, Walburga Klapprott, Rafael Stadermann und Simon Stubenitzky. Foto: CDU

Leinefelde. Am vergangenen Donnerstag, 11. November 2021, fand im Foyer der Obereichsfeldhalle unter Leitung von Helmut Funke die diesjährige Mitgliederversammlung der CDU Leinefelde statt. In seinen Eingangsworten informierte Helmut Funke, der seit einigen Wochen auch Vorsitzender des städtischen Seniorenbeirats ist, zunächst über die Arbeit des Gremiums. So soll es unter anderem im nächsten Frühjahr eine Veranstaltung mit Fachvorträgen zum Thema „Klima“ geben. 

Anschließend übergab er das Wort an den Stadtverbandsvorsitzenden Dirk Moll. In seinen Ausführungen zog der Vorsitzende zunächst ein Resümee der letzten Wahlen. „Für die CDU waren die Landtagswahl im Jahr 2019 und die Bundestagswahl in diesem Jahr mehr als desaströs“, so Dirk Moll. Und weiter: „Die Ursachen hierfür sind auf der Bundes- und Landesebene zu suchen. Sicher waren sowohl die Themensetzung als auch der Spitzenkandidat für die Bundestagswahl maßgebliche Ursachen für das schlechte Abschneiden. Viele Parteimitglieder haben im Vorfeld der Kandidatensuche für den Bundesvorsitz und den Kanzlerkandidaten auch eine stärkere Einbindung der Parteibasis vermisst. Daher ist es ein richtiger und notwendiger Weg, den neuen Bundesvorsitzenden nunmehr im Rahmen einer Mitgliederbefragung zu suchen.“

In seinem weiteren Bericht ging Dirk Moll auf die Aktivitäten des CDU-Stadtverbandes in den letzten drei Jahren ein. „Die reguläre Amtszeit des Vorstandes endete bereits im vergangenen Jahr. Allerdings konnte coronabedingt seinerzeit keine Mitgliederversammlung einberufen werden. Trotz schwieriger Bedingungen ist es uns aber gelungen, die Verbandsarbeit fortzusetzen. Leider mussten beliebte Zusammenkünfte wie das Gänseessen und auch die Mitgliederversammlung im Jahr 2020 ausfallen. In den Sommermonaten haben wir zu unseren Sommerfesten in das Stadion Leinefelde eingeladen, welche auf eine große Resonanz stießen.“ 

Die Ausführungen endeten mit einem Überblick über die geplanten Investitionsmaßnahmen in Leinefelde, insbesondere im Rahmen der Landesgartenschau. Ergänzt wurden die Informationen durch Ausführungen der Ortsteilbürgermeister Uwe Kaufhold aus Beuren und Michael Apel aus Birkungen. 

Im Ergebnis der anschließenden Wahlen wird der 92 Mitglieder zählende Stadtverband, der die Orte Leinefelde, Birkungen, Beuren und Breitenholz umfasst, in den kommenden zwei Jahre von dem 31-jährigen Benjamin Althaus aus Beuren geführt, nachdem der bisherige Vorsitzende nach sieben Jahren nicht mehr für dieses Amt zur Verfügung stand.

Zum 1. stellvertretenden Vorsitzenden wählten die Anwesenden den bisherigen Vorsitzenden. Das Amt des 2. stellvertretenden Vorsitzenden bekleidet wiederum der Ortsteilbürgermeister von Beuren, Uwe Kaufhold. Die Funktion der Schatzmeisterin bleibt weiterhin in den bewährten Händen von Walburga Klapprott (Leinefelde). Der Vorstand wird komplettiert durch die Beisitzer Ulla Hunold (Birkungen), Thomas Nolte (Leinefelde), Elias Wehling (Beuren), Felix Birkefeld (Leinefelde) und Simon Stubenitzky (Leinefelde). Rafael Stadermann aus Birkungen wird sich auch zukünftig als Mitgliederbeauftragter um die Belange der Mitgliederwerbung kümmern.  

Zum Abschluss der Versammlung bedankte sich der neue Vorsitzende für das Vertrauen und zeigte erste Schritte auf. „Wichtig wird es zukünftig sein, unser Netzwerk in der CDU zu erweitern, um neue Mitglieder für eine Mitarbeit gewinnen zu können und eigene Positionen zu erarbeiten, die wir in die Politik vor Ort einbringen werden“, so Benjamin Althaus. Und auch der Startschuss lässt nicht lange auf sich warten. Bereits in der nächsten Woche trifft sich der neue Vorstand zu seiner konstituierenden Sitzung, um die ersten Schritte zu beraten.

Rafael Stadermann

Vorstandsmitglied und Mitgliederbeauftragter

Print Friendly, PDF & Email