AOK PLUS veröffentlicht zweiten Transparenzbericht

Zur besseren Orientierung im Leistungsdschungel der gesetzlichen Krankenversicherung veröffentlichen alle elf AOKs seit letztem Jahr einen Transparenzbericht. Seit heute ist die zweite Auflage für Thüringen und Sachsen auf den Internetseiten der AOK PLUS abrufbar. Die Transparenzberichte verschaffen einen leicht verständlichen Überblick über das Leistungsgeschehen der Gesundheitskasse. Dabei liefert der Bericht auch Antworten auf wichtige Fragen nach Bearbeitungszeiten von Anträgen, Genehmigungsquoten von Leistungen, Verfahren von Beschwerden und Widersprüchen sowie Feedbacks der Versicherten aus Versichertenbefragungen.

„In die Auswahl der Qualitätskriterien sind die Erfahrungen und Anregungen von Patienten sowie Verbraucherorganisationen eingeflossen, mit denen wir dazu intensive Gespräche geführt haben. Dadurch bietet der Bericht ein ausgewogenes Verhältnis von Informationsumfang und –tiefe, das sich an den Bedürfnissen un-serer Versicherten orientiert“, sagt Rainer Striebel, Vorstand der AOK PLUS.

Der diesjährige Transparenzbericht umfasst über 40 Seiten, auf denen Interessen-ten nicht nur eine Zusammenfassung des Leistungsgeschehens in den Bereichen Hilfsmittel, Krankengeld, Zahnersatz, Reha und Pflege erhalten. Sie informieren auch über die wichtigsten Versorgungsverträge und stellen zudem alle Kontaktkanäle zur AOK PLUS übersichtlich dar.