Angebranntes Essen sorgt für Feuer-und Polizeieinsatz

Eine Anwohnerin hörte in der Nacht zu Donnerstag in der Dingelstädter Straße einen aktiven Rauchmelder. Sie verständigte die Polizei. Fast zeitgleich informierte die Rettungsleitstelle ebenfalls über den Rauchmelder. Dort hatte sich ein Kamerad der freiwilligen Feuerwehr gemeldet, der bereits vor der betreffenden Wohnung stand und dort vergeblich klingelte. Da niemand öffnete, informierte er die Rettungsleitstelle. Die alarmierten Feuerwehrleute öffneten die Wohnung, in der sich der volltrunkene 44-jährige Wohnungsinhaber befand. Er hatte sein Essen anbrennen lassen. Nachdem die Wohnung ordentlich gelüftet war, rückten die Einsatzkräfte ab.