Abwechslungsreiche Tage in der Eifel

Jugendfeuerwehr auf Winterfahrt. Foto: Feuerwehr Heiligenstadt

Die diesjährige Winterfahrt führte 23 Kinder und Jugendliche der Jugendfeuerwehr Heiligenstadt zusammen mit ihren Betreuern in das Dorf Ettelscheid nahe der belgischen Grenze. Mit vier Kleinbussen brachen sie am ersten Tag der Winterferien in die Eifel auf, wo ihnen ein Pfandfinderhaus als Unterkunft dienen sollte.

Am Weißen Stein. Foto: Feuerwehr Heiligenstadt

Da die Wetteraussichten wenig Hoffnung auf Schnee gaben, fuhren sie bereits am ersten Tag in die Skiregion „Der weiße Stein“, um den verbliebenen Schnee zum Rodeln zu nutzen. Mit einem gemeinsame n Grillabend klang der erste Tag aus. Den Sonntag nutzten die Teilnehmer, um sich einige Sehenswürdigkeiten der näheren Umgebung anzuschauen. So besuchten sie unter anderem die Oleftalsperre sowie die Akademie Vogelsang IP.

Am Montag stand ein Ausflug nach Köln auf dem Plan. Nachdem die Teilnehmer dort am Vormittag ein Spaßbad besucht hatten, besichtigten sie anschießend die Innenstadt und den Kölner Dom. Am Dienstag teilte sich die Gruppe auf. Ein Teil fuhr noch einmal zur Akademie Vogelsang IP, um an einer Führung zur NS-Vergangenheit dieses Ortes teilzunehmen. Der andere Teil nutzte den Tag, um sich bei einem Fußballturnier auszutoben und die Winterfahrt bei Gesellschaftsspielen am Kamin ausklingen zu lassen. Mit vielen neuen Eindrücken im Gepäck traten die Teilnehmer am folgenden Tag die Heimreise an.
Jan Weinrich

Print Friendly, PDF & Email