Abwechslung auf dem Speiseplan

Die Bärin Doro mag Fisch. Foto: Alternativer Bärenpark Worbis

Bärenpark-Worbis: Aktuell gibt es häufig Fisch für die Bären. Viele mögen bei dem Gedanken an wilde Braunbären das Bild im Geiste haben, wie die pelzigen Vierbeiner an einem Fluss Lachse angeln. Doch Fisch ist nur eines von vielen Dingen, die auf dem Speiseplan des Ursus Arctos stehen. Neben zahlreichen Gemüsesorten, Obst und Fleisch gehören auch Nüsse sowie verschiedenste Kräuter dazu. Grundlegend hat der Bär eine komplexe und abwechslungsreiche Ernährung (er ist eben ein Allesfresser, wie der Mensch auch). Besonders wenn er monatelang bei Eis und Schnee in einer Höhle überwintert, braucht er viel und fettreiche Nahrung um ordentlich dick zu werden.

Auch das Team vom Bärenpark leget großen Wert darauf, das Futterangebot für die Bären möglichst naturnah zu gestalten. Doch was heute selbstverständlich ist, war für viele der Schützlinge im Bärenpark lange Zeit nur ein Traum. Statt frisches Gemüse, saisonales Obst und Nüsse bekamen sie täglich Toastbrot, Nudelsalat oder gar salzigen Wursteintopf bei ihren ehemaligen Besitzern. Die Folgen daraus sind kaputte Zähne, Übergewicht, anfälliges Immunsystem und viele daraus resultierende Krankheiten wie Arthrose.

Für DORO und Co sind die Zeiten schlechter Ernährung zum Glück vorbei. Nicht zuletzt wegen der bärenstarken Unterstützung der Paten und Spender. So konnten die Bären eben in den Genuss von frischem Fisch kommen. Und auch der ein oder andere wölfische Vierbeiner freut sich über die kleine Abwechslung.

Wer sich das selbst einmal anschauen möchte, ist herzlich in den Alternativen Bärenpark nach Worbis eingeladen. Die Öffnungszeiten sind täglich von 10 bis 18 Uhr. Und jetzt in den Ferien gibt es natürlich auch ein Ferienprogramm. Für die nächsten Termine gibt es noch freie Plätze. Die Themen werden spannend erzählt und die Kinder werden einbezogen, so dass Langeweile überhaupt nicht aufkommen kann.

Hier der Überblick:

Do. 04.08.21, 10:00 Uhr:
Kleiner Wolfsforscher – Einblicke in die Polizei des Waldes
Mi. 12.08.21, 10:00 Uhr:
Wie die kleine Biene die große Welt zusammenhält
Mi, 18.08.21, 10:00 Uhr:
Barfuß durch den Bärenpark
Do, 26.08.21, 10:00 Uhr:
PEDROs Bärenhunger – Vielfraß und Gourmet vereint
Mi, 01.09.21, 10:00 Uhr:
Gaben der Natur

Wer Interesse hat kann einfach eine E-mail schreiben:
worbis@baer.de oder anrufen:(0 36 074) 20 09 0