43 neue Bauplätze in Dingelstädt

Beste Voraussetzungen für Bauwillige: In idyllischer Umgebung und mit
direkter Anbindung zum Kanonenbahn-Radweg, dem Familienzentrum
„Kloster Kerbscher Berg“ sowie dem Riethpark entstehen circa 43 neue
Bauplätze in Dingelstädt. Rund 3 Millionen Euro investiert die EW Projekt in
das Areal in schönster Südhanglage.

Offizieller Startschuss: Dingelstädts Bürgermeister Andreas Fernkorn vollzog den ersten Spatenstich. Foto: EW

Die Tochter der Eichsfeldwerke übernimmt neben der Planung und Projektsteuerung auch die Vermarktung der Grundstücke für das neue Wohnbaugebiet „Hinter dem Kerbschen Berg“.

Nach erfolgreicher Planungs- und Vorbereitungsphase durch die Ingenieure
des Unternehmensverbunds wurden jetzt die Erschließungsarbeiten mit dem
ersten Spatenstich offiziell begonnen. Ulrich Gabel, Geschäftsführer der
Eichsfeldwerke, begrüßte dazu neben weiteren geladenen Gästen den
ehrenamtlichen Beigeordneten des Landrats, Peter Trappe, und Dingelstädts
Bürgermeister Andreas Fernkorn. Dieser ließ es sich bei einer Gesamtfläche
von rund fünf Hektar nicht nehmen, den Spatenstich mit dem Bagger statt dem
Spaten zu setzen.
Mit großem Gerät werden auch die Arbeiten voranschreiten: Zu Beginn der
Erschließung wird ein 905 Kubikmeter umfassendes Regenrückhaltebecken
gebaut. Die EW Wasser, Betriebsführerin des WAZ Obereichsfelds, kümmert
sich darüber hinaus um die Errichtung aller Abwasserentsorgungsanlagen.
Ihre Schwester, die EW Eichsfeldgas, gewährleistet die Anbindung an das
Erdgasnetz.
Außerdem müssen Trinkwasser- und Stromleitungen sowie Telekommunikationskabel bzw. Breitbandverkabelung ins Erdreich eingebettet werden. Abschließend erfolgt die Errichtung der Straßenbeleuchtung und Verkehrswege. Auch eine Fläche für einen
Kinderspielplatz ist in den Planungen berücksichtigt. Im Herbst nächsten Jahres soll ein Großteil der Arbeiten abgeschlossen sein, sodass mit dem Hausbau begonnen werden kann.
Die EW-Tochter erschließt bereits seit 1996 Wohnbaugebiete für Städte und
Gemeinden. Mit Fertigstellung des Standorts „Hinter dem Kerbschen Berg“
sind unter Federführung der EW Projekt im Eichsfeld über 625 Bauplätze
entstanden. Die Nachfrage nach Bauland ist nach wie vor ungebrochen.
Diejenigen, die noch nach einem geeigneten Grundstück suchen, können
sich gern bei der EW Projekt unter 03606 655-170 melden.