40 Jahre auf der Bühne: Micha Rhein

Michael Rhein braucht man nicht im Eichsfeld, besonders nicht in Leinefelde, vorzustellen. Der Frontman von InExtremo feiert sein 40. Bühnenjubiläum. Und alles begann in Leinefelde, dort, wo er aufgewachsen und zur Schule gegangen ist. Damals nicht unbedingt für manche ein bequemer Partner, vor allem, wenn es um seine Musik ging. Und so kam es auch, dass es eines Tages hieß: Auftrittsverbot. Doch der Leinefelder ließ sich nicht unterkriegen, fand immer einen Weg, wieder auf die Bühne zu kommen.

Micha Rhein in den 80ern bei einem Auftritt. Foto: Ilka Kühn

Seine Geschichte erzählt er in dem Video. Ich habe in meinem Archiv noch ein paar Fotos aus den 80er Jahren gefunden, die ich mal gemacht hatte. Sie sind von der Qualität nicht so prall. Micha Rhein war mit seiner Band „Nr. 13“ damals auch in Creutzburg bei Eisenach wie auch im Kulturhaus Worbis präsent. Vorher war es der Eichsfelder Hof in Leinefelde. Nach dem Auftrittsverbot hieß die Band „Einschlag“, aber auch nicht lange. Schaut euch am besten das Video an.

Ilka Kühn

Hier Micha Rhein mit seiner Band Nr. 13 – Fotos: Ilka Kühn