3000 Euro als Willkommensgruß

Beim Wettbewerb um die begehrten Fachkräfte müssen sich Unternehmen heute viel einfallen lassen. Das weiß auch das Eichsfeld Klinikum mit seinen Tochtergesellschaften EK Pflege und EK Praxis.

Sandra Löppen und Christiane Jakob freuen sich über neue Bewerbungen. Foto: Eichsfeld Klinikum

Gerade im Gesundheitswesen und den Pflegeberufen besteht bekanntermaßen akuter Fachkräftemangel. Personalleiterin Sandra Löppen und Pflegedirektorin Christiane Jakob vom Eichsfeld Klinikum kennen das Thema in und auswendig. „Als größter Arbeitgeber der Region mit über 1.200 Mitarbeitenden und unserem Anspruch, unsere
Leistungen in bester Qualität umfassend vorhalten zu können, sind Mitarbeitergewinnung und natürlich Mitarbeiterbindung zentrale Themen.

Wir wollen unseren neuen und auch den bestehenden Mitarbeitenden ein
gutes Arbeitsumfeld bieten. Dazu gehören neben einer modernen Ausstattung auch besondere Leistungen“, erklärt Sandra Löppen. Im Eichsfeld Klinikum sind tarifliche Bezahlung, eine betrieblich e Altersvorsorge sowie 30 Tage Urlaub Standard. An einem neuen und umfangreicheren Sport – und Gesundheitspaket mit Zuschussangeboten
zur Schwimmbadjahreskarte, Jobrad oder Beteiligung bei verschiedenen Sportkursen im Fitnessstudio, Yoga, Klettern arbeitet man gerade.

Über besondere Zuschüsse z.B. zum Kindergarten, Zuschüsse zum Ferienlager oder
bei der Jugendreise für den Nachwuchs oder auch berufsspezifische Prämien können darüber hinaus ausgebildete Kolleginnen in Pflegeberufen freuen. Welche Voraussetzungen dafür erfüllt sein müssen, erläutern Sandra Löppen und hristiane Jakob beim individuellen Bewerbungsgespräch.

Die Pflegedirektorin ergänzt, dass man ganz besonders auch auf die Familienfreundlichkeit des Unternehmens wert legt. Für die Mitarbeiter soll das passende Arbeitszeitmodell gefunden werden. Da gibt es dann schon mal die sogenannte Betreuungsschicht für Arbeitnehmerinnen mit Kindern bis 12 Jahre oder pflegebedürftigen Angehörigen sowie auch Teilzeitmodelle.

Unternehmen selbst gibt es auch eine Mitarbeitervertretung, die sich aktiv für die Belange der Beschäftigten einsetzt und in engem Austausch zu den Personalverantwortlichen steht. „Es ist wichtig, Bedarf und Sorgen unserer Mitarbeiterinnen zu kennen. So können wir zu künftig unsere Personalstrukturen weiterentwickeln. Wir wollen in der Region ein guter Arbeitgeber sein, bei dem die Mitarbeiterinnen gerne arbeiten“, bekräftigen S. Löppen und C. Jakob.

Ein ganz besonderes Angebot hält das Klinikum für neue Kollegen in den examinierten Pflegeberufen bereit. Noch bis zum 31.12.2022 wird eine Willkommensprämie von bis zu 3.000€ für ausgebildete Pflegekräfte gezahlt. Ein Jobwechsel der sich durchaus lohnt! Auf der Website des Klinikums finden Interessierte regelmäßig offe ne Stellen aus. Auch für Initiativbewerbungen oder für Fragen zum Thema Arbeiten im Eichsfeld Klinikum können S. Löppen u nd C. Jakob angesprochen werden.

Print Friendly, PDF & Email