24 Personen begannen 2020 eine Imker-Ausbildung

Sie halten, betreuen und vermehren Bienenvölker, züchten
Bienenköniginnen und vermarkten Honig und andere Produkte – die Imkerinnen und
Imker. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, schlossen im Jahr
2020 in Deutschland 24 Menschen einen Ausbildungsvertrag als Tierwirt
beziehungsweise Tierwirtin der Fachrichtung Imkerei neu ab. Davon mehr als zwei Drittel Männer, etwa ein Drittel Frauen. Im Jahr 2019 lag die Zahl der neu abgeschlossenen Verträge noch bei 27. Über ein Drittel der Auszubildenden
besaß die Hochschul- oder Fachhochschulreife, ein weiteres Drittel einen
Realschulabschluss und ein Viertel einen Hauptschulabschluss.

Die Imkerei ist eine Fachrichtung des dreijährigen anerkannten Ausbildungsberufs Tierwirt bzw. Tierwirtin in der Landwirtschaft. Zuletzt befanden sich insgesamt 54 Männer und Frauen in diesem Ausbildungsberuf.