Wort zum neuen Jahr 2022

von Tobias Reinhold, Pfarrer in Teistungen, St. Andreas

Liebe Leserinnen und Leser! Zum neuen Jahr geben wir Menschen uns gegenseitig gute Wünsche mit auf den Weg. Schon Kinder fragen wir nach ihren Wünschen und auch Angehörige und Freunde, ob wir ihnen einen bestimmten Wunsch erfüllen können. Der Inhalt unserer Wünsche ist dabei sehr verschieden.

Er reicht von materiellen Dingen bis hin zu ideellen Dingen, die wir nicht kaufen und bezahlen können: Gesundheit, Glück, Zufriedenheit und Harmonie in der Familie und am Arbeitsplatz.

Ich wünsche uns allen für das neue Jahr 2022 Gottes Segen, viel Gesundheit und jeden Tag neue Zuversicht sowie Gottvertrauen.

Die Theologin Gisela Baltes gibt uns passende Neujahrwünsche mit auf den Weg:

Zum neuen Jahr

Ich wünsche dir das Glück,
– immer genug zu essen
  und ein Zuhause zu haben,
– gesund zu sein oder zu werden,
– in Frieden und Freiheit leben zu dürfen,
– genug zu besitzen,
  um davon abgeben zu können,
– einen warmen Mantel
  gegen die Kälte zu haben
– und einen schattigen Ort,
  wenn die Sonne brennt.

Ich wünsche dir das Glück,
– dich selbst zu mögen
  mit allen kleinen und großen Fehlern,
– Menschen zu haben,
  die du liebst und die dich liebhaben,
– dich auf deine Freunde verlassen zu können,
– nicht stets das letzte Wort haben zu müssen,
– Streitereien humorvoll beenden zu können.

Ich wünsche dir das Glück,
– jedem Wetter etwas Gutes abzugewinnen,
– einen Schnupfen gefasst ertragen zu können,
– dich von kleinen Missgeschicken des Alltags
  nicht aus der Ruhe bringen zu lassen,
– zufrieden zu sein, mit dem was du hast,
– nicht nach den großen Scheinen zu schielen,
  statt dich an all den kleinen Münzen zu freuen,
  die dir in den Schoß fallen.

© Gisela Baltes, in: www.impulstexte.de

Print Friendly, PDF & Email