Wieder Arbeitseinsatz im Bärenpark – noch Helfer gesucht

Arbeitseinsatz im Bärenpark – Foto: Bärenpark Worbis

Worbis. Am 9. und 10. Oktober findet wieder ein Arbeitseinsatz im Alternativen Bärenpark Worbis statt. Dazu werden noch freiwillige Helferinnen und Helfer gesucht. Bereits in den vergangenen Jahren sind immer viele Bärenfreunde aus ganz Deutschland gekommen. Das Team vom Bärenpark hofft, dass es jetzt genauso sein wird.

. Anpacken für den Tierschutz – unter dem Motto finden bereits seit vielen Jahren ehrenamtliche Arbeitseinsätze im Alternativen Bärenpark Worbis statt. Dabei verrichten kleine und große Tierfreundinnen und Tierfreunde gemeinsam mit dem Team handwerkliche Arbeiten, meist mit Blick auf die Bären. Und um die geht es.

Denn anders als ein Tierpark oder Zoo bekommen gemeinnützige, nichtstaatliche Tierschutzeinrichtungen, wie der Bärenpark Worbis, keine Unterstützung für den Unterhalt der Tiere. Da eine tiergerechte Versorgung der Vierbeiner im Vordergrund steht, müssen auch bei hohen Besucherzahlen einige Arbeiten hinten angestellt werden.

Diese Baustellen werden im Rahmen ehrenamtlicher Arbeitseinsätze kompensiert. Menschen mit Herz für Tiere kommen an diesem Wochenende aus allen Himmelsrichtungen zusammen und packen gemeinsam mit dem Team der Stiftung für Bären in Worbis mit an. Für Verpflegung ist gesorgt, versichert Parkleiterin Sabrina Schröder.

Für den Einsatz am 9. und 10. Oktober 2021 wird noch dringend Unterstützung gesucht. Wer auch mit für Tiere anpacken möchte [gerne auch als Familie], kann sich per Mail [worbis@baer.de] oder Telefon [036074 20090] anmelden. Beginn ist jeweils um 8:00 Uhr.

Vor 25 Jahren wurde das erste Bärenrefugium Deutschlands hier in Worbis zum Leben erweckt – Dank des unermüdlichen Einsatzes freiwilliger Helfer, so Sabrina Schröder.