Was machen eigentlich die Bienen?

Und wo kommt der Honig her? Diese und noch mehr Fragen stellten die Kinder der Sonnengruppe des Kindergartens St. Johannes der Täufer aus Wingerode. Um Antworten auf ihre Fragen zu finden, haben sie sich auf den Weg nach Beuren gemacht, um dort Josef Reinhold (Imker) und seine Bienen zu besuchen.

Imker Josef Reinhold konnte den Kindern viel Interessantes aus der Welt der Bienen vermitteln. Foto: Kindergarten

Mit viel Anschauungsmaterial wurden die Fragen der Kinder beantwortet. Hautnah durften die Kinder miterleben, wie die Bienen arbeiten, wie der Honig gemacht und
geschleudert wird und einen Imker-Schutzanzug (auch Schleier genannt) betrachten.
Etwa 40.000 Honigbienen (Carnica und Buckfast) leben als Bienenvolk in einem Bienenstock zusammen. Damit bei so vielen Einwohnern kein Chaos entsteht, muss jede Biene genau wissen, was sie zu tun hat. Dafür gibt es drei Bienenberufe, erklärt der Imker. Arbeiterin, Drohne und Königin.

Natürlich gab es auch eine kleine Honigverkostung. Der Besuch bei den Bienen wird uns
sicher noch lange in guter Erinnerung bleiben.
Helena Raub
Praktikantin in der Sonnengruppe

Print Friendly, PDF & Email