Wahlbeteiligung bislang höher als 2016

In Thüringen werden anhand von Meldungen ausgewählter Wahlbezirke am Wahltag
Zwischenstände zur Höhe der Wahlbeteiligung festgestellt. Bis 12:00 Uhr haben rund 22,1 Prozent der Wahlberechtigten ihre Stimme in einem Wahllokal abgegeben.
Bei den Bürgermeisterwahlen 2016 betrug die Wahlbeteiligung in den Wahllokalen bis zu diesem Zeitpunkt 20 Prozent. Briefwahl nicht dabei…


Die Briefwählerinnen und -wähler sind bei diesem Ermittlungsergebnis nicht enthalten. Nach Umfragen bei den Gemeinden haben knapp 6,6 Prozent der Wahlberechtigten im Vorfeld von der Briefwahl Gebrauch gemacht. Somit haben unter Berücksichtigung der Briefwähler innen und Briefwähler insgesamt ca. 28, 7 Prozent der Wahlberechtigten i hre Stimme abgegeben (2016: 2 4,3 Prozent).

Briefwähler innen und -wähler , die ihre Briefwahlunterlagen noch nicht zurückgesandt haben, können diese noch bis 18:00 Uhr bei der auf dem grünen Wahlbriefumschlag aufgedruckten Adresse in der Gemeinde – nicht im Wahllokal – persönlich abgeben.

Print Friendly, PDF & Email