Volkskrankheit Rücken

Im vergangenen Jahr fehlten AOK-PLUS-versicherte Thüringer Arbeitnehmer im Schnitt 14, 6 Kalendertage im Beruf. Bezogen auf die AU-Tage waren Muskel- und Skeletterkrankungen in 19,9 Prozent der Fälle die häufigste Ursache für die Fehlzeit im Job.

Rückenschmerzen hat ein großer Teil der Bevölkerung. Laut einer Studie des Robert-Koch-Instituts sind mehr Frauen als Männer und eher ältere Menschen als Jüngere betroffen (1). Rückenleiden zählen zu den Volkskrankheiten und sind ein Krankheitstreiber sind, bei dem es Handlungsbedarf gibt.

Individuelle Prävention
Vorbeugen ist auch auf diesem Gebiet besser als Heilen und präventive Ansätze auch schon in jungen Lebensjahren gesundheitsfördernd. Die AOK PLUS bietet ihren Versicherten jährlich die kostenlose Teilnahme an zwei zertifizierten Gesundheitskursen – dazu zählen auch Bewegungskurse.

Über die AOK-PLUS-Plattform yuble.de können diese sowohl als Präsenzkurse, als auch als Online-Kurse gebucht werden. In der zweiten Jahreshälfte 2021 waren Online-Videokurse und App-Kurse mit jeweils einem Anteil von 36 Prozent an den Gesamtbuchungen besonders beliebt. Etwa 22 Prozent der Buchungen entfielen auf Präsenzkurse und sechs Prozent auf Livestream-Kurse. Im Online-Bereich waren Entspannungskurse am beliebtesten, in Präsenz wurden am meisten Kurse für die Rückengesundheit gebucht.

Mit dem „Rückenaktiv“–Programm bietet die AOK PLUS ein alternatives, individuelles Trainingsprogramm zu diesen Gesundheitskursen. Es ist wissenschaftlich anerkannt und wird von Experten unterstützt. Eine Anmeldung zu diesem kostenfreien, 15-wöchigen Training ist unter RückenAktiv – Programm | AOK – Die Gesundheitskasse möglich.

Betriebliche Gesundheitsprävention
Die arbeitsweltbezogene Prävention ist eine weitere Säule zur Vorbeugung und Vermeidung von Rückenleiden. Hier hat die AOK PLUS im Jahr 2020 ca. 284.000 Beschäftigte in 911 Unternehmen im Rahmen der Betrieblichen Ge-sundheitsförderung in Sachsen und Thüringen unterstützt.

In Kooperationen, die über mehrere Jahre laufen, betreute die AOK PLUS insgesamt 375 umfangreiche BGM-Projekte in den Unternehmen. Dabei geht es besonders um passgenaue Angebote, die zielgerichtet auf die Verbesserung der Gesundheit der Mitarbeitenden einzahlen. Betriebliche Gesundheitsförderung ist ein wichtiger Erfolgsfaktor für Unternehmen geworden. Nach Schätzungen der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin betrugen die Volkswirtschaftlichen Kosten durch die Arbeitsunfähigkeit im Jahr 2020 ca. 144 Milliarden Euro (2).

Print Friendly, PDF & Email